TASH-Termine

27. Juni 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    27. Juni 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Die ganze Welt … am Waldesrand

    27. Juni 2022  11:00 - 18:00
    Siegfried und Ulrike Bausch, Am Waldrand 61, Groß Grönau

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ulrike und Siegfried Bausch

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In Groß Grönau – direkt am Wald – wohnen und arbeiten Ulrike und Siegfried Bausch. Ihr Blick auf die Welt zeigt sich sowohl eher streng als auch mehr spielerisch: … im Vorgarten und auf der Terrasse mit Objekten und farbkräftigen Bildern von Siegfried … im Atelier mit Bildern von Ulrike.

    Jeweils um 16 Uhr liest Ulrike welthaltige Gedichte von randständigen Dichter*innen aus Schleswig-Holstein vor, bevorzugt auf der Terrasse, sonst im Atelier.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

28. Juni 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    28. Juni 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
29. Juni 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    29. Juni 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Eine musikalische Weltreise

    29. Juni 2022  18:30 - 19:30
    Kirche St. Petri, Hauptstr. 19 a, Gülzow

    KulturSommer am Kanal 2022. Klang im ewigen Garten

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Komponisten haben seit alters her ihre engen Grenzen verlassen und weite Reisen angetreten, um zu lernen und zu hören. Wir begeben uns an den Wegesrand der Musikgeschichte und spielen mit einer Vielzahl von kleinen und großen Blockflöten und Tasteninstrumenten die Musik, die nicht in den großen Konzertsälen der Welt zu finden ist. Manches versteckt sich am Rand, manches hat die Welt schlicht übersehen. Es erklingt Musik aus acht Jahrhunderten, vertraute und ungewohnte Klänge aus Europa, Asien und Südamerika.

     

    Dauer: 45 Minuten

     

    Mit Andrea Battige (Tasteninstrumente und Blockflöten) und Birgit Puttkammer-Weber (Blockflöten).

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

30. Juni 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    30. Juni 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Konzert der Kreismusikschule – Klassik und Unterhaltung mit Querflöten und Flügel

    30. Juni 2022  17:00 - 18:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Junge und fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler von Kwang Sil Choi-Franz (Klavier) und Thomas Franz (Querflöte) spielen klassische und unterhaltsame Kompositionen in Solo- und Ensemblebesetzungen.

     

    Infos zu den Unterrichtsangeboten der Kreismusikschule unter Tel.: 04541 888332

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei.

  • Von merkwürdigen Zwei- und Vierbeinern

    30. Juni 2022  19:30 - 20:30
    Schönes vom Dorf, Dorfstr. 12, Fitzen

    KulturSommer am Kanal 2022. Trio Saitenbalg

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Das Trio Saitenbalg hat sich seit Jahren der Folkmusik verschrieben. Mit vielen neuen Stücken, unter anderem einem alten Lied über einen Bischof, der zum Vierbeiner wird, mit „Birnenschweinen“ und anderen Merk- oder Denkwürdigkeiten erleben die Zuschauer ein besonderes Gartenkonzert mit Liedern und Instrumentalstücken im Garten von Familie Rinck.

    Das Trio: Jörg-R. Geschke (Gitarre / Gesang), Lorenz Stellmacher (Akkordeon / Nyckelharpa / Dudelsack / Gesang) und Uwe Thomsen (Geige / Gesang).

     

    Bei Regen findet das Konzert dort im Heusaal statt.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 14 Euro / 12 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

1. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    1. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Gunnas Welt

    1. Juli 2022  14:00 - 19:00
    Gut Wotersen, Neben dem Atelierhaus 12, Roseburg

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung Gundula Krage

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die Wesen in „Gunnas Welt“ sind Skulpturen, geschaffen aus Draht, Tuch, Gips und Acrylfarben. Auf den ersten Blick mögen sie dunkel und morbide wirken, doch bei genauem Hinsehen erkennt man beim Betrachten Energie, Leben und Bewegung. Geschichten entstehen – ist es ein Kampf dunkler Gestalten oder ein Tanz der Lebensfreude?

    „Gunnas Welt“ wird im malerischen Ambiente von Gut Wotersen präsentiert, in räumlicher Nähe zu anderen Ausstellungen von Künstlern*innen dieses besonderen Ortes.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Transparenzen

    1. Juli 2022  14:00 - 19:00
    Atelierhaus 12, Wotersen

    KulturSommer am Kanal 2022. Porzellanarbeiten von Roswitha Winde-Pauls

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Porzellan – ein wunderbares Material!

    Im Atelier von Roswitha Winde-Pauls finden Sie Gefäßunikate aus Porzellan, auf der Töpferscheibe gedreht und dann bei 1300 °C im Gasofen reduzierend gebrannt. Die Freude am Arbeiten entsteht sowohl bei den kleinen Dingen für den täglichen Gebrauch als auch bei den besonderen Herausforderungen größerer Einzelstücke. Das Zusammenspiel von Transluzenz, Strukturen, Licht und Schatten, zarten Farbkontrasten, feinen Linien – all dies gilt es zu entdecken!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Summertime

    1. Juli 2022  18:00 - 19:00
    Waldfriedhof Geesthacht, Bundesstraße 1, Geesthacht, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Klang im ewigen Garten

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Musik ist eine himmlische Sprache, die niemanden unberührt lässt. Von einer Barocksonate bis zum jazzigen „Summertime“ führen die Musiker Sie durch alle Gefühlslagen und nehmen Sie mit auf eine Reise in den Sommer.

    Dauer: ca. 45 Minuten.

    Mit Gregor Bator (Digitalpiano) und Anna Preyss-Bator (Violine).

     

    Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Geesthacht

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Die liebe Liebe

    1. Juli 2022  19:00 - 20:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ensemble "Bühnenre!f"

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Das Ensemble „Bühnenre!f“ (Jörn Bansemer, Angela Bertram, Maren Colell) hat sich der Liebe verschrieben, der Liebe in all ihren Facetten.

    Die Liebe ist das ewige Thema in der Literatur, im Schauspiel, in Gedichten, in der Musik – vom Kunstlied bis zum Schlager – und natürlich in unser aller Leben.

    Mal verspielt, mal leidenschaftlich oder auch wehmütig, überschäumend, erotisch, streitbar, romantisch …

    Erleben Sie einen LiebeVollen Abend.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Eintritt: 12 Euro / 10 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

  • Wasserspiele

    1. Juli 2022  19:30 - 22:30
    Kirche St. Laurentius Ziethen, Kirchstrasse 21, Ziethen

    KulturSommer am Kanal 2022. 6. Musikalischer Spaziergang rund um den historischen Pfarrhof Ziethen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Bereits zum sechsten Mal lädt Kirchenmusikerin Christina Sophie Meier am Freitag, den 01. Juli 2022, zum musikalischen Spaziergang rund um den historischen Pfarrhof in Ziethen ein. Unter dem Titel „Wasserspiele“ wird an besonderen Orten rund um die Kirche und den Pfarrhof Musik erklingen, bei gutem Wetter vor allem unter freiem Himmel. Christina Meier (Orgel), der Gospelchor der Kirchengemeinde Ziethen und einige Überraschungsgäste werden Musik präsentieren, die das Publikum auf eine Reise ans Meer schickt, es dem Lauf von Flüssen und Bächen folgen oder an einen Sommertag am See denken lässt. Im Anschluss an das Konzert soll es in diesem Jahr wieder die Gelegenheit geben, beim gemeinsamen Grillen und kühlen Getränk miteinander den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

  • „Und sah in der Ferne ein Licht“

    1. Juli 2022  19:30 - 20:30
    „De Borgschüün“, Borggraben 4, Niendorf

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die Heldinnen und Helden sind in der Märchenwelt meilenweit unterwegs, meist ins Ungewisse, oft in der Irre oder auf Umwegen. Unterwegs sein heißt: nicht daheim, sondern höchstens zu Gast zu sein. Am Ende des Weges warten – hoffentlich – die Erlösung und das Glück.

    Anna Malten erzählt frei Märchen aus dem unendlichen Geschichtenschatz der Kulturen der Welt und wird dabei mit zauberhaften Melodien auf der Harfe von Andreas Buschmann begleitet.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 12 Euro / 10 Euro ermäßigt

     

2. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    2. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Ausstellung bei Susanne Münster

    2. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Susanne Münster, Windfelden 25, Sierksrade

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Susanne Münster lädt herzlich zu dieser kleinen Ausstellung ein. Verschiedene Künstler*innen sind zu Gast und freuen sich, ihre Arbeiten zeigen zu können. Zu sehen sind Fotografien, Malerei, Metallarbeiten, Steinobjekte und Holzarbeiten.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Gunnas Welt

    2. Juli 2022  10:00 - 19:00
    Gut Wotersen, Neben dem Atelierhaus 12, Roseburg

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung Gundula Krage

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die Wesen in „Gunnas Welt“ sind Skulpturen, geschaffen aus Draht, Tuch, Gips und Acrylfarben. Auf den ersten Blick mögen sie dunkel und morbide wirken, doch bei genauem Hinsehen erkennt man beim Betrachten Energie, Leben und Bewegung. Geschichten entstehen – ist es ein Kampf dunkler Gestalten oder ein Tanz der Lebensfreude?

    „Gunnas Welt“ wird im malerischen Ambiente von Gut Wotersen präsentiert, in räumlicher Nähe zu anderen Ausstellungen von Künstlern*innen dieses besonderen Ortes.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Offenes Atelier – offene Werkstatt

    2. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Kuretzky Keramik, Möllner Straße 23, Borstorf, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Heidrun und Hans Kuretzky

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Heidrun und Hans Kuretzky zeigen Arbeiten zu den Themen „Scham und Missbrauch“ sowie „Erröten ist kleidsam (Oscar Wilde)“. Kalligraphie, Keramik, Texte, Zeichnungen und Objekte.

     

    „Was nicht fremd ist, findet befremdlich! Was gewöhnlich ist, findet unerklärlich! Was da üblich ist, das soll euch erstaunen!

    Was die Regel ist, das erkennt als Missbrauch! Wo ihr den Missbrauch erkannt habt, da schafft Abhilfe!“

    (Bertolt Brecht)

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Transparenzen

    2. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Atelierhaus 12, Wotersen

    KulturSommer am Kanal 2022. Porzellanarbeiten von Roswitha Winde-Pauls

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Porzellan – ein wunderbares Material!

    Im Atelier von Roswitha Winde-Pauls finden Sie Gefäßunikate aus Porzellan, auf der Töpferscheibe gedreht und dann bei 1300 °C im Gasofen reduzierend gebrannt. Die Freude am Arbeiten entsteht sowohl bei den kleinen Dingen für den täglichen Gebrauch als auch bei den besonderen Herausforderungen größerer Einzelstücke. Das Zusammenspiel von Transluzenz, Strukturen, Licht und Schatten, zarten Farbkontrasten, feinen Linien – all dies gilt es zu entdecken!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Mensch, Natur und Technik – Zusammenspiel oder Gegensatz

    2. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Elke Dittmer, Schulstr. 6, Breitenfelde

    KulturSommer am Kanal 2022. Bilder von Hinrich Jansen-Dittmer

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Elke Dittmer stellt die Bilder ihres Mannes, Hinrich Jansen-Dittmer, aus. Er hat viele Aquarelle und Acrylbilder hinterlassen, die seine Gedanken, Empfindungen und seine Mitwelt darstellen, wie er sie als Sozialwissenschaftler und Schulsozialarbeiter wahrgenommen hat. Die Bilder sind in Krisen, im Urlaub und auch während seiner Krebstherapien entstanden. Herzlich lädt Elke Dittmer ein, die zur Galerie umfunktionierte große Diele ihres alten Bauernhauses zu besuchen.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Skulpturengarten Marianne Schäfer

    2. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Skulpturengarten Marianne Schäfer, Koppelkaten 5, Koberg, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Nach einer Idee formen die Hände aus dem Material Ton eine Skulptur, Glasur und Feuer verleihen ihr die Einzigartigkeit. Entdecken Sie in einem Rundgang durch Atelier, Garten und Park die verschiedenen Skulpturen. Jede ein Unikat. Die Künstlerin freut sich auf Ihren Besuch und interessante Gespräche zur Sommerzeit!

    Vernissage: 2. Juli, 12.00 Uhr.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Weg des Innehaltens

    2. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung von Antje Ladiges-Specht und Meinhard Füllner

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Im Zen beginnt das Sehen mit dem ganzen Körper und Geist bei einem stillen Punkt, dadurch entsteht Ruhe. Die Bilder von Antje Ladiges-Specht spiegeln diese Ruhe wider: schlicht und unaufdringlich. Diese Ruhe lenkt die Betrachtenden auf das Wesentliche, dadurch entsteht Achtsamkeit. Zen ist Einfachheit und nicht Vollkommenheit. Auch die Unikatkleidung fügt sich in diese Schlichtheit ein.

    Meinhard Füllners Skulpturen aus Stahl, Holz und Ton sind schon Blickpunkt in vielen Gärten, Eingangshallen oder Wohnräumen. Bei Werkstoffen und Bearbeitungstechniken kennt er keine Grenzen. Die Kunstwerke aus dem Tierreich formt er ebenso natürlich wie abstrakt. Für den Außenbereich sind seine zeitgenössischen Plastiken, vorzugsweise aus Edel- oder Cortenstahl, schon mal drei Meter hoch. Wie hier in Klein Zecher bei Antje Ladiges-Specht ist immer auch Gehörntes oder Geflügeltes dabei.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • „So wie immer!“

    2. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Atelier Kruse, Lübecker Str. 56, Krummesse

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Stefan Kruse

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Was kann erfüllender sein, als seine Mitmenschen zum Schmunzeln zu bringen? Der feine Federstrich und die gewohnt melancholische Gelassenheit seiner Arbeiten sind ein besonderes Erlebnis. Willkommen in der realitätsbefreiten Zone!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • „Der Billabongkönig“ – Lesung

    2. Juli 2022  15:00 - 21:00
    Wiese neben dem A. Paul Weber-Museum, Domhof 5, Ratzeburg

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Matthias Kröner lebt und arbeitet seit 2007 als Schriftsteller, Reisebuchautor, Herausgeber und Lyriker in der Nähe von Lübeck. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen für Prosa, Lyrik und Essayistik. 2019 gab es ein Literaturstipendium des Landes Schleswig-Holstein für seine Kindergedichte. Im Frühjahr 2022 erschien sein erster Kinderroman „Der Billabongkönig“ bei Beltz & Gelberg.

    Am 2. Juli ab 15 Uhr liest er in Ratzeburg auf der Museumswiese aus seinem Kinderroman bei Picknick-Atmosphäre vor. Für Klein und Groß!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    6 Euro
  • Heiter bis wolkig – musikalische Lesung

    2. Juli 2022  18:00 - 0:00
    Wiese am Gemeindehaus Arche, Kirchweg 8, Börnsen

    KulturSommer am Kanal 2022. Klang im ewigen Garten

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Eine verspielte Liaison von Text und Klang, die schöne und melancholische Momente des Alltags verbindet. Balladen, Gedichte und Textfragmente werden einfühlsam auf dem Klavier untermalt, musikalische Impressionen erschaffen verträumte Klangwelten.

     

    Dauer: ca. 40 Minuten.

     

    Mit Michael Georgi (E-Piano) und Martina Georgi (Lesung).

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • Capones Vermächtnis, Folge 2 – Rache aus der Unterwelt

    2. Juli 2022  20:00 - 21:00
    Viehhaus Gutshof Segrahn, Gudow, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Musiktheater auf dem Lande

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Nachdem „Die 3 Baritone“ endlich ihre neue Patin gefunden haben, wurden sie von der Polizei gefasst. Joe Debrain, der mit Alicia Gicco eine Affäre hatte und die Mafiosi mit Informationen versorgte, spielte ein falsches Spiel. Oder steckt Alicia hinter alledem?

    Während der Verhöre versucht Debrain, die Mafiosi gegeneinander auszuspielen. Die Gangster planen ihre Rache an Debrain, müssen dafür jedoch erst ausbrechen. Dies gelingt mithilfe des Publikums, das sich wieder auf ein interaktives Musiktheater-Projekt mit den besten Stücken aus Oper, Musical und Lied freuen darf.

    Das Kollektiv Plan B! – bestehend aus den Baritonen Lukas Anton, Marcelo de Souza Felix, Timotheus Maas, der Pianistin Karolina Trojok und Regisseur Sebastian R. Richter – bietet ein niedrigschwelliges Angebot für ein diverses Publikum von Opern-Neuling bis Opern-Liebhaber*in.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 28 Euro / 22 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

  • Emmas Glück – mit der Freien Bühne Wendland

    2. Juli 2022  20:00 - 21:00
    Heubodentheater, Forstgehöft 2, Ritzerau, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Emma lebt allein auf einem heruntergekom- menen, verschuldeten Bauernhof. Sie ist einsam, hat sich aber mit trotzigem Pragmatismus darin eingerichtet. „Lieber Gott, mach mich reich oder glücklich“, hat sie jeden Abend gebetet, jahrzehn- telang. Eines Nachts wird sie von einem Knall geweckt – eine halbe Stunde später hat sie eine Tüte voller Geld in der Hand und einen nackten Mann im Bett: Max. Er hat Krebs und ist auf der Flucht vor dem Sterben mit geklauten Dollars und einem geklauten Auto aus der Kurve geflogen. Der Beginn einer „skurrilen, herzzerreißenden und ganz und gar unkitschigen Liebesgeschichte“ (tz, München). Sie handelt vom Sterben, erzählt aber von der unbändigen Lust auf Leben. Ein Ein-Frauen-Stück, geschrieben von Kerstin Wittstamm (Schauspiel) und Caspar Harlan (Regie) nach dem Roman von Claudia Schreiber.

     

    Bitte besuchen Sie wegen möglicher kurzfris- tiger Änderungen unsere Website: http://www.heubodentheater.de

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Karten: 18 Euro / 12 Euro unter mail@heubodentheater.de und an der Abendkasse

    Tel.: 04543 7026

3. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    3. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Ausstellung bei Susanne Münster

    3. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Susanne Münster, Windfelden 25, Sierksrade

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Susanne Münster lädt herzlich zu dieser kleinen Ausstellung ein. Verschiedene Künstler*innen sind zu Gast und freuen sich, ihre Arbeiten zeigen zu können. Zu sehen sind Fotografien, Malerei, Metallarbeiten, Steinobjekte und Holzarbeiten.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Gunnas Welt

    3. Juli 2022  10:00 - 19:00
    Gut Wotersen, Neben dem Atelierhaus 12, Roseburg

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung Gundula Krage

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die Wesen in „Gunnas Welt“ sind Skulpturen, geschaffen aus Draht, Tuch, Gips und Acrylfarben. Auf den ersten Blick mögen sie dunkel und morbide wirken, doch bei genauem Hinsehen erkennt man beim Betrachten Energie, Leben und Bewegung. Geschichten entstehen – ist es ein Kampf dunkler Gestalten oder ein Tanz der Lebensfreude?

    „Gunnas Welt“ wird im malerischen Ambiente von Gut Wotersen präsentiert, in räumlicher Nähe zu anderen Ausstellungen von Künstlern*innen dieses besonderen Ortes.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Offenes Atelier – offene Werkstatt

    3. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Kuretzky Keramik, Möllner Straße 23, Borstorf, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Heidrun und Hans Kuretzky

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Heidrun und Hans Kuretzky zeigen Arbeiten zu den Themen „Scham und Missbrauch“ sowie „Erröten ist kleidsam (Oscar Wilde)“. Kalligraphie, Keramik, Texte, Zeichnungen und Objekte.

     

    „Was nicht fremd ist, findet befremdlich! Was gewöhnlich ist, findet unerklärlich! Was da üblich ist, das soll euch erstaunen!

    Was die Regel ist, das erkennt als Missbrauch! Wo ihr den Missbrauch erkannt habt, da schafft Abhilfe!“

    (Bertolt Brecht)

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Transparenzen

    3. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Atelierhaus 12, Wotersen

    KulturSommer am Kanal 2022. Porzellanarbeiten von Roswitha Winde-Pauls

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Porzellan – ein wunderbares Material!

    Im Atelier von Roswitha Winde-Pauls finden Sie Gefäßunikate aus Porzellan, auf der Töpferscheibe gedreht und dann bei 1300 °C im Gasofen reduzierend gebrannt. Die Freude am Arbeiten entsteht sowohl bei den kleinen Dingen für den täglichen Gebrauch als auch bei den besonderen Herausforderungen größerer Einzelstücke. Das Zusammenspiel von Transluzenz, Strukturen, Licht und Schatten, zarten Farbkontrasten, feinen Linien – all dies gilt es zu entdecken!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Kultursonntage in Basthorst – Kunst & Musik am Wegesrand zwischen Kirche und Gut

    3. Juli 2022  11:00 - 12:00
    Basthorst, Basthorst

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Herzlich willkommen zum KulturSommer am Kanal in der Kirchengemeinde Basthorst. An allen fünf Sonntagen erwarten Sie Kunstausstellungen, Freiluftgottesdienste und Musikveranstaltungen in unserer schönen Feldsteinkirche St. Marien, dem Pastoratsgarten und auf dem angrenzenden Gut Basthorst.

    Am 18.6. ab 19 Uhr Beat-Night und TanzBar zur Vernissage – tanzbare Musik vom Plattenteller, Snacks und Drinks in und um die St. Marienkirche. Passend zur Ausstellung ‚Graffiti und Vinyl‘ eröffnen wir den Kultursommer in Basthorst mit urbanen Beats auf Vinyl von Elektro-Swing bis Glitch Hop.

     

    Kunstausstellungen: das Künstlerkollektiv um Finn, Edwin und Bennett aus Mühlenrade mit „Graffiti und Vinyl“ in der St.-Marien-Kirche, Sören Engel, Bildhauer aus Möhnsen, und „Lausche dem Wind“ – Klanginstallation von Maja Schulze aus Basthorst.

     

    Livekonzerte im Rosengarten des Guts zwischen 16 und 18 Uhr mit verschiedenen tollen Musiker*innen der Region aus der Reihe „Musik ist systemrelevant“.

     

    CultureFood: KulturSommer-Essen, Snacks und Eis to go oder im Restaurant am Pferdestall

     

    KulturSonntage am Vormittag ab 11 Uhr:

    19.6.: Sommerfest im Pastoratsgarten mit Livemusik

    26.6.: Tauffest im Pastoratsgarten und Konzert zum Miteinstimmen mit Markus und Karolin Schell

    03.7.: Duo Violine und Klavier mit Johanna Braun und Markus Schell

    10.7.: Gottesdeenst op Platt mit Pastor Cord Denker

    17.7.: Finissage – ein Musik- und Kunstgottesdienst mit der Monatslied-Band aus Kuddewörde

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Mensch, Natur und Technik – Zusammenspiel oder Gegensatz

    3. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Elke Dittmer, Schulstr. 6, Breitenfelde

    KulturSommer am Kanal 2022. Bilder von Hinrich Jansen-Dittmer

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Elke Dittmer stellt die Bilder ihres Mannes, Hinrich Jansen-Dittmer, aus. Er hat viele Aquarelle und Acrylbilder hinterlassen, die seine Gedanken, Empfindungen und seine Mitwelt darstellen, wie er sie als Sozialwissenschaftler und Schulsozialarbeiter wahrgenommen hat. Die Bilder sind in Krisen, im Urlaub und auch während seiner Krebstherapien entstanden. Herzlich lädt Elke Dittmer ein, die zur Galerie umfunktionierte große Diele ihres alten Bauernhauses zu besuchen.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Müssener Skulpturenpark trifft auf tanzende Lyrik

    3. Juli 2022  11:00 - 15:00
    Hinter dem Raiffeisenmarkt, Riaffeisenstr. 11, Müssen

    KulturSommer am Kanal 2022. Der Müssener Bildhauer/Kettensägenkünstler Alexis Haeselich öffnet wieder seinen Skulpturenpark

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Auch in diesem Jahr öffnet der Müssener Bildhauer/Kettensägenkünstler Alexis Haeselich wieder die Pforten zu seinem Skulpturenpark, und es wird für Jung und Alt jede Menge Neues zu entdecken geben. Auch Spuren der beiden letzten Stürme sollen kreativ mit in die Ausstellung eingearbeitet werden.

    Im Zuge der Ausstellung wird es jeweils um 12 und 14 Uhr eine Performance geben. Tanz trifft dort auf ausgewählte Objekte und Gedichte von Rilke und Lasker-Schüler. Tanzende Skulpturen – vertonte Gedichte – bewegte Lyrik. Dafür verantwortlich sein wird das Künstlerkollektiv Outside-Artside.

    Musikkomposition: Michael Sierich (Musikschule Büchen) / Choreographie und Tanz: N. Zimmermann (Tanzschule steps) & das Ensemblemousse o’dance..

     

    Autos können wieder am Raiffeisen-Markt in Müssen geparkt werden, von wo aus man zur Ausstellung geleitet wird.

     

    Eine Besichtigung des Skulpturenparks kann auch nach Absprache mit dem Künstler zu anderen Zeiten erfolgen.

    Anfragen per Mail an holzkunst@haeselich.de.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Violine und Piano im Gespräch

    3. Juli 2022  11:00 - 14:00
    Pastoratsgarten Basthorst, An der Kirche 4, Basthorst

    KulturSommer am Kanal 2022. Klang im ewigen Garten

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Ganz klassisch, ganz romantisch und manchmal auch ganz poppig: Lauschen Sie schönen Klängen auf der Geige und dem Klavier. Lassen Sie sich vom Duo Johanna Braun & Markus Schell bezaubern, das Sie quer durch alle Epochen führt – für einen wunderbaren musikalischen Start in einen Sommersonntag …

     

    Mit Markus Schell (Piano) und Johanna Braun (Violine).

    Dauer: ca 45 Minuten.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • Kindertag!

    3. Juli 2022  12:00 - 13:00
    Heubodentheater, Forstgehöft 2, Ritzerau, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Am Sonntag, den 3. Juli findet wieder unser Kindertag statt.

    Ab 12 Uhr bauen wir im Garten den Waffelstand und die Kinderbar auf und laden euch zu Slackline, Dosenwerfen und einem bunten Gartenprogramm ein.

    Um 13 Uhr seht ihr im Schattentheater die Geschichte vom kleinen Hörnchen und um 15 Uhr gehen wir mit Käpt’n Lüttich und Baby Dronte auf große Seefahrt.

    Dazwischen und danach könnt ihr im Garten spielen, den Wald erforschen und in der Sonne Saft und Kaffee trinken. Pommes und Ponyreiten gibt es auch.

    Gegen 17:30 Uhr geht unser Kindertag zu Ende.

    Bitte besuchen Sie wegen möglicher kurzfris- tiger Änderungen unsere Website: http://www.heubodentheater.de

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    15 Euro

    Eintritt je nach Veranstaltung

  • Skulpturengarten Marianne Schäfer

    3. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Skulpturengarten Marianne Schäfer, Koppelkaten 5, Koberg, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Nach einer Idee formen die Hände aus dem Material Ton eine Skulptur, Glasur und Feuer verleihen ihr die Einzigartigkeit. Entdecken Sie in einem Rundgang durch Atelier, Garten und Park die verschiedenen Skulpturen. Jede ein Unikat. Die Künstlerin freut sich auf Ihren Besuch und interessante Gespräche zur Sommerzeit!

    Vernissage: 2. Juli, 12.00 Uhr.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Weg des Innehaltens

    3. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung von Antje Ladiges-Specht und Meinhard Füllner

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Im Zen beginnt das Sehen mit dem ganzen Körper und Geist bei einem stillen Punkt, dadurch entsteht Ruhe. Die Bilder von Antje Ladiges-Specht spiegeln diese Ruhe wider: schlicht und unaufdringlich. Diese Ruhe lenkt die Betrachtenden auf das Wesentliche, dadurch entsteht Achtsamkeit. Zen ist Einfachheit und nicht Vollkommenheit. Auch die Unikatkleidung fügt sich in diese Schlichtheit ein.

    Meinhard Füllners Skulpturen aus Stahl, Holz und Ton sind schon Blickpunkt in vielen Gärten, Eingangshallen oder Wohnräumen. Bei Werkstoffen und Bearbeitungstechniken kennt er keine Grenzen. Die Kunstwerke aus dem Tierreich formt er ebenso natürlich wie abstrakt. Für den Außenbereich sind seine zeitgenössischen Plastiken, vorzugsweise aus Edel- oder Cortenstahl, schon mal drei Meter hoch. Wie hier in Klein Zecher bei Antje Ladiges-Specht ist immer auch Gehörntes oder Geflügeltes dabei.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • „So wie immer!“

    3. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Atelier Kruse, Lübecker Str. 56, Krummesse

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Stefan Kruse

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Was kann erfüllender sein, als seine Mitmenschen zum Schmunzeln zu bringen? Der feine Federstrich und die gewohnt melancholische Gelassenheit seiner Arbeiten sind ein besonderes Erlebnis. Willkommen in der realitätsbefreiten Zone!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Das kleine Hörnchen findet einen Freund

    3. Juli 2022  13:00 - 14:00
    Heubodentheater, Forstgehöft 2, Ritzerau, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Schattentheater Anna Fabuli

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Anna Fabuli hat sich neben vielen anderen künstlerischen Leidenschaften der Scherenschnittkunst verschrieben. Und weil die Bilder nur stumm an der Wand hängen, ist sie 1999 Schattenspielerin geworden. Seit 2009 spielt sie auf internationalen Puppentheater-Festivals und bereist mit ihren Geschichten die ganze Welt. Nach Workshops und Auftritten in ganz Deutschland, Europa, Nord- und Südamerika kommt sie jetzt endlich nach Ritzerau. Anna Fabuli bringt uns eine Geschichte mit: „Das kleine Hörnchen findet einen Freund“. Das kleine Hörnchen ist ein kleines Nashorn. Das findet eines Tages ein großes Ei auf der Wiese. Was mag da wohl drin sein? Hast du eine Idee?

    Für Kinder ab 3 Jahren & Erwachsene

     

    Bitte besuchen Sie wegen möglicher kurzfristiger Änderungen unsere Website: http://www.heubodentheater.de

     

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Karten: 6 Euro unter mail@heubodentheater.de und an der Theaterkasse

    Tel.: 04543 7026

  • Offenes Atelier Ilona Kelling – Ein Garten wird zur Galerie

    3. Juli 2022  13:00 - 17:00
    Ilona Kelling, Drosselweg 29, Berkenthin, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Mit Eva-Maria Noack

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Ilona Kelling (Malerei) und Eva-Maria Noack (Textildesign) präsentieren ihre Arbeiten im weitläufigen Garten und Atelier in Berkenthin. Zur kleinen Gaumenfreude trägt wieder das Pop-up- Café Rose & Mary bei.

    Ilona Kelling zeigt großformatige figurative, gegenständliche Malerei. Ihre Bilder lassen viel Raum für Interpretation; Fantasie und Realität finden mühelos zueinander. Es sind persönliche Inhaltsträger, die den Dialog mit den Betrachtenden suchen.

    Eva-Maria Noack kreiert aus alten gestickten Gobelins Sitzkissen, Motive sind Stillleben, Landschaften u. ä. In dieser Ausstellung ist ihr Thema Holland – passend dazu gibt es neben Schachteln und fantasievollen Objekten auch Textilien und Käse.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Käpt’n Lüttich und Baby Dronte

    3. Juli 2022  15:00 - 16:00
    Heubodentheater, Forstgehöft 2, Ritzerau, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ein spannendes Kinderstück für Zuschauer*innen ab 4 Jahren nach dem Bilderbuch von Peter Schössow

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Kapitän Lüttichs Schlepper „Krautsand“ ist nach einem Sturm schwer beschädigt. Die notwendige Reparatur wäre zu teuer und so werden aus dem Käpt’n und der Mannschaft traurige Landratten. Als Kapitän Lüttich bei einem Spaziergang am Strand ein großes Ei findet, scheint eine Lösung in Sicht: Wissenschaftler, denen das Ei im gleichen Sturm über Bord gegangen war, haben eine hohe Belohnung dafür ausgesetzt. Doch aus dem Ei ist inzwischen ein kleiner Vogel geschlüpft und Baby Dronte ist den Männern längst ans Herz gewachsen. Was also tun?

    Freie Bühne Wendland – Caspar Harlan ist Kapitän Lüttich, Kerstin Wittstamm spielt die Mannschaft und alle weiteren Rollen.

     

    Bitte besuchen Sie wegen möglicher kurzfris- tiger Änderungen unsere Website: http://www.heubodentheater.de

     

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Karten: 6 Euro unter mail@heubodentheater.de und an der Theaterkasse

    Tel.: 04543 7026

  • Am grünen Rand der Welt

    3. Juli 2022  16:00 - 17:00
    Kapelle St. Johannis, Dorfstraße 17, Schnakenbek

    KulturSommer am Kanal 2022. Klang im ewigen Garten

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Abseits der großen Verkehrsachsen und auf dem Lande, mitten im schön bewachsenen „Gottesacker“ Schnakenbeks, liegt die kleine, 1855 erbaute Kapelle. Hier erblüht für einen Sommernachmittag ein Bouquet musikalischer Blüten aus mehreren Jahrhunderten und weite innere Welten öffnen sich… Musik für Violine und Orgel aus Italien, Schweden und Deutschland.

     

    Mit Ulrich Billet (Orgel) und Arne Arvidsson (Violine).

    Dauer: ca. 2 mal 30 Minuten, mit Pause und Kaffee vor der Kapelle.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • Ein Tag mit Günter Grass „ … denn hier ist gut kommen und gehen“

    3. Juli 2022  16:00 - 17:00
    Berkenthin an der Schleuse, Berkenthin

    KulturSommer am Kanal 2022. Die Fahrradtour

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Ein Tag auf den Spuren des Nobelpreisträgers Günter Grass

    Günter Grass wurde durch den Zweiten Weltkrieg heimatlos. Seine Geburtsstadt Danzig mussten er und seine Familie nach 1945 verlassen. Eine neue Heimat fand er im hohen Alter im Lauenburgischen am Elbe-Lübeck-Kanal. Die Endmoränenlandschaft in der Nähe von Lübeck erinnerte ihn an Kaschubien im Danziger Hinterland. In einem Haus in Behlendorf lebte Günter Grass fast 30 Jahre. Der kleine Ort und seine Umgebung fanden Eingang in das literarische und bildkünstlerische Schaffen des international bekannten Nobelpreisträgers.

     

    Die Fahradtour

    Tour de Grass – Gemeinsam auf den Spuren des Nobelpreisträgers

    Erfahren Sie die Landschaft des Künstlers Günter Grass und erleben Sie seine Werke an jenen Orten, an denen sie geschaffen wurden. Auf dem Fahrrad fahren wir gemeinsam mit der Kuratorin Julia Wittmer auf den Wegen von Günter Grass durch Berkenthin und Behlendorf. Auf der gemeinsamen Reise begleiten uns die Werke und Geschichten um Günter Grass in seiner letzten Heimat. Hören Sie Erzählungen und Gedichte von Günter Grass, vergleichen Sie seine Aquarelle mit der aktuellen Landschaft und lösen Sie verschiedenste Aufgaben mithilfe von Augmented Reality. Entdecken Sie den Maler, Grafiker, Bildhauer und Schriftsteller Günter Grass und die facettenreiche Region, die für ihn zu einer Ersatzheimat wurde mit der Tour de Grass.

     

    Treffpunkt: 16 Uhr in Berkenthin an der Schleuse / unter dem Stichling.

    Endpunkt: 17:45 Uhr in Behlendorf am Gemeinschaftshaus.

     

    Die folgende Lesung um 18 Uhr kann man auch mit einem Kombiticket besuchen.

     

    Ein Projekt des KulturSommers am Kanal mit dem Günter Grass-Haus Lübeck. Kuratorin: Julia Wittmer

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 12 Euro / 10 Euro ermäßigt

    Kombiticket für Tour und Lesung: 18 Euro / 14 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

  • Capones Vermächtnis, Folge 2 – Rache aus der Unterwelt

    3. Juli 2022  18:00 - 19:00
    Viehhaus Gutshof Segrahn, Gudow, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Musiktheater auf dem Lande

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Nachdem „Die 3 Baritone“ endlich ihre neue Patin gefunden haben, wurden sie von der Polizei gefasst. Joe Debrain, der mit Alicia Gicco eine Affäre hatte und die Mafiosi mit Informationen versorgte, spielte ein falsches Spiel. Oder steckt Alicia hinter alledem?

    Während der Verhöre versucht Debrain, die Mafiosi gegeneinander auszuspielen. Die Gangster planen ihre Rache an Debrain, müssen dafür jedoch erst ausbrechen. Dies gelingt mithilfe des Publikums, das sich wieder auf ein interaktives Musiktheater-Projekt mit den besten Stücken aus Oper, Musical und Lied freuen darf.

    Das Kollektiv Plan B! – bestehend aus den Baritonen Lukas Anton, Marcelo de Souza Felix, Timotheus Maas, der Pianistin Karolina Trojok und Regisseur Sebastian R. Richter – bietet ein niedrigschwelliges Angebot für ein diverses Publikum von Opern-Neuling bis Opern-Liebhaber*in.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 28 Euro / 22 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

  • Ein Tag mit Günter Grass „ … denn hier ist gut kommen und gehen“

    3. Juli 2022  18:00 - 19:00
    Brinkhuus, Am Brink 1, Behlendorf, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Die Lesung

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Ein Tag auf den Spuren des Nobelpreisträgers Günter Grass

    Günter Grass wurde durch den Zweiten Weltkrieg heimatlos. Seine Geburtsstadt Danzig mussten er und seine Familie nach 1945 verlassen. Eine neue Heimat fand er im hohen Alter im Lauenburgischen am Elbe-Lübeck-Kanal. Die Endmoränenlandschaft in der Nähe von Lübeck erinnerte ihn an Kaschubien im Danziger Hinterland. In einem Haus in Behlendorf lebte Günter Grass fast 30 Jahre. Der kleine Ort und seine Umgebung fanden Eingang in das literarische und bildkünstlerische Schaffen des international bekannten Nobelpreisträgers.

     

    Die Lesung

    Günter Grass, gelesen von Wolfgang Häntsch

    Die Lesung gibt einen facettenreichen Einblick in das Leben des Nobelpreisträgers in seiner Wahlheimat im Herzogtum Lauenburg. Es werden unter anderem Gedichte aus „Fundsachen für Nichtleser“ (1997) und den „Eintagsfliegen“ (2012) gelesen. Des Weiteren eine Erzählung aus „Mein Jahrhundert“ (1999), in der Günter Grass am Abend der Bundestagswahl 1998 zur Beruhigung seiner Nerven im Behlendorfer Forst in die Pilze geht. In seinem letzten Buch „Vonne Endlichkait“ (2015) beschreibt Grass unter anderem auf humorvolle Weise seine Suche nach einem geeigneten letzten Ruheplatz und den passenden „Erdmöbeln“ für sich und seine Frau Ute Grass.

     

    Treffpunkt: 18 Uhr in Behlendorf am Gemeinschaftshaus, bei gutem Wetter im Apfelgarten

    Bis ca. 19:30 Uhr

     

    Kombination: Fahrradtour & Lesung

    Ihr Günter-Grass-Tag

    Die Tour um 16 Uhr und die Lesung zusammen genießen. Die Veranstaltungen sind so geplant, dass Sie sich zeitlich, aber auch inhaltlich ergänzen. So machen Sie diesen Sonntag zu ihrem Günter-Grass-Tag.

    Kombiticket für Tour und Lesung: 18 Euro / 14 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

     

    Ein Projekt des KulturSommers am Kanal mit dem Günter Grass-Haus Lübeck Kuratorin: Julia Wittmer

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 12 Euro / 10 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

4. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    4. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
5. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    5. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Die ganze Welt … am Waldesrand

    5. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Siegfried und Ulrike Bausch, Am Waldrand 61, Groß Grönau

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ulrike und Siegfried Bausch

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In Groß Grönau – direkt am Wald – wohnen und arbeiten Ulrike und Siegfried Bausch. Ihr Blick auf die Welt zeigt sich sowohl eher streng als auch mehr spielerisch: … im Vorgarten und auf der Terrasse mit Objekten und farbkräftigen Bildern von Siegfried … im Atelier mit Bildern von Ulrike.

    Jeweils um 16 Uhr liest Ulrike welthaltige Gedichte von randständigen Dichter*innen aus Schleswig-Holstein vor, bevorzugt auf der Terrasse, sonst im Atelier.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

6. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    6. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Die ganze Welt … am Waldesrand

    6. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Siegfried und Ulrike Bausch, Am Waldrand 61, Groß Grönau

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ulrike und Siegfried Bausch

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In Groß Grönau – direkt am Wald – wohnen und arbeiten Ulrike und Siegfried Bausch. Ihr Blick auf die Welt zeigt sich sowohl eher streng als auch mehr spielerisch: … im Vorgarten und auf der Terrasse mit Objekten und farbkräftigen Bildern von Siegfried … im Atelier mit Bildern von Ulrike.

    Jeweils um 16 Uhr liest Ulrike welthaltige Gedichte von randständigen Dichter*innen aus Schleswig-Holstein vor, bevorzugt auf der Terrasse, sonst im Atelier.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Miss Verständnis. Wie Frau den Durchblick behält, auch wenn es im Leben mal moppelt

    6. Juli 2022  20:00 - 23:30
    Stadtbücherei Geesthacht, Rathausstraße 58, Geesthacht

    KulturSommer am Kanal 2022. Lesung mit Constanze Lindner

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Wie so viele Frauen fand sich die schlagfertige Kabarettistin Constanze Lindner im Leben schon in so mancher Rolle wieder: ob Miss Geschick, Miss Mut oder Miss Kredit. Am liebsten aber ist sie Miss Verständnis. Denn als solche räumt sie auf mit den größten Missverständnissen, die Frauen noch viel zu oft durchs Leben tragen. Es immer allen recht machen? Wieso eigentlich? Mit der 27. Diät dem „Wunschgewicht“ hinterherhungern? Wohl kaum! Sich für den Traumprinzen verbiegen? Warum, wenn der Mops einen doch mit all seinen Macken liebt? Mit Scharfsinn und Humor zeigt Constanze Lindner, worauf wir getrost verzichten können und was uns wirklich glücklich macht.

     

    Eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Geesthacht und der Stadtbücherei Geesthacht

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Tickets: 6,50 Euro an der Abendkasse

    VVK: 5 Euro (Stadtbücherei Geesthacht, Rathausstraße 58, 21502 Geesthach)

7. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    7. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Prinz Miau oder das Baumhauskönigreich

    7. Juli 2022  15:30 - 16:30
    Stadtbücherei Ratzeburg, Unter den Linden 1, Ratzeburg, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Märchenreise mit Konzilius

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Konzilius, die alte Schiffsratte, ist wieder zur Stelle als Märchenerzählhelfer, wenn Anna die Geschichte vom Abenteuer in einem Baumhauskönigreich erzählt. Wer den kleinen Kerl kennt, weiß, dass er sich wie immer in die Geschichte einmischt und Quatsch macht, bis alle – Groß und Klein – lachen. „Prinz Miau“ ist die wunderschöne Geschichte eines Jungen, der anders ist als alle anderen Menschen, verstoßen wird und deshalb sein Glück woanders sucht. Ob er es findet? Kommt und findet es heraus!

     

    Märchenreise mit Konzilius mit Anna Malten (Märchen) und Wolf Malten (Figurenspiel) für Kinder von 4 bis 10 Jahren.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei

8. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    8. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Eine Frage des Augenblicks

    8. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Ilka Dankert, Am Moorweg 12, Güster

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ilka Dankert

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In ihrer „Kunstgarage“ präsentiert Ilka Dankert Webwerke in Astgabeln und kleine Skulpturen aus Treibhölzern und aus anderen Fundstücken von Strand und Wegesrand. Im Nachempfinden vorgeschichtlicher Zwirn- und Webtechniken ist sie der Bedeutung von Verknüpfen – Verbinden – Vernetzen auf der Spur …

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Gunnas Welt

    8. Juli 2022  14:00 - 19:00
    Gut Wotersen, Neben dem Atelierhaus 12, Roseburg

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung Gundula Krage

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die Wesen in „Gunnas Welt“ sind Skulpturen, geschaffen aus Draht, Tuch, Gips und Acrylfarben. Auf den ersten Blick mögen sie dunkel und morbide wirken, doch bei genauem Hinsehen erkennt man beim Betrachten Energie, Leben und Bewegung. Geschichten entstehen – ist es ein Kampf dunkler Gestalten oder ein Tanz der Lebensfreude?

    „Gunnas Welt“ wird im malerischen Ambiente von Gut Wotersen präsentiert, in räumlicher Nähe zu anderen Ausstellungen von Künstlern*innen dieses besonderen Ortes.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Sommerliche Orgelfreuden

    8. Juli 2022  18:00 - 19:00
    St. Salvatoris Kirche , Kirchenstieg 1, Geesthacht

    KulturSommer am Kanal 2022. Klang im ewigen Garten

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die schöne Fachwerkkirche St. Salvatoris ist die älteste Kirche von Geesthacht. Hier kann man mitten in der Stadt und mitten in der Woche mit Orgelmusik den Tag ausklingen lassen. Es erklingen gefällige Orgelstücke aus mehreren Jahrhunderten, Improvisationen und Bearbeitungen bekannter klassischer Melodien. Mit Jörn Kuschnereit (Orgel).

     

    Mit freundlicher Unterstützung des Fachdiensts Bildung der Stadt Geesthacht

    (Veranstaltung des Kirchenkreises Hamburg-Ost)

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • Daria Parkhomenko

    8. Juli 2022  19:00 - 20:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Klavierkonzert

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Daria Parkhomenko besticht schon in jungen Jahren mit einem vielseitigen Repertoire.

    Sie widmet sich in ihrem musikalischen Schaffen Werken von Mozart und Beethoven genauso wie Werken von Chopin und Schumann. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Klavierwerke von Tschaikowsky, Rachmaninow und Prokofjew.

    Für den KulturSommer freuen wir uns auf ein sommerliches Konzertprogramm, in dem sich jugendliche Leichtigkeit mit klaren Klangvorstellungen verbindet.

    Die junge Pianistin ist vielfache Preisträgerin bei zahlreichen nationalen und internationalen Klavierwettbewerben und möchte sich mit dem Konzert beim Rotary E-Club Hamburg Connect für die Unterstützung in den vergangenen Jahren bedanken. Der Erlös des Konzerts kommt gemeinnützigen Projekten des Clubs zugute, wie etwa der Finanzierung der Kinderkonzerte beim Kultur-Sommer am Kanal.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 12 Euro / 10 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

  • Natur ist Kunst für die Seele

    8. Juli 2022  19:00 - 20:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Fotovortrag von Carsten Niemitz

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Der Naturliebhaber gewinnt seine Freude an der Natur auch aus deren Schönheit. Die Natur selbst ist die Kunst, und der Betrachter braucht sich ihr nur zu öffnen. Carsten Niemitz zeigt über hundert der einzeln betitelten Fotoarbeiten aus unserer norddeutschen Umgebung in Form projizierter Bilder. Künstler jedoch ist hier weniger der Fotograf, sondern vorrangig die Natur selbst. Einfach kommen und anschauen!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Um eine Spende für den Referenten wird gebeten.

    Kultur und Natur Antje Ladiges-Specht, Tel.: 04545 789595

9. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    9. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Ausstellung bei Susanne Münster

    9. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Susanne Münster, Windfelden 25, Sierksrade

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Susanne Münster lädt herzlich zu dieser kleinen Ausstellung ein. Verschiedene Künstler*innen sind zu Gast und freuen sich, ihre Arbeiten zeigen zu können. Zu sehen sind Fotografien, Malerei, Metallarbeiten, Steinobjekte und Holzarbeiten.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Gunnas Welt

    9. Juli 2022  10:00 - 19:00
    Gut Wotersen, Neben dem Atelierhaus 12, Roseburg

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung Gundula Krage

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die Wesen in „Gunnas Welt“ sind Skulpturen, geschaffen aus Draht, Tuch, Gips und Acrylfarben. Auf den ersten Blick mögen sie dunkel und morbide wirken, doch bei genauem Hinsehen erkennt man beim Betrachten Energie, Leben und Bewegung. Geschichten entstehen – ist es ein Kampf dunkler Gestalten oder ein Tanz der Lebensfreude?

    „Gunnas Welt“ wird im malerischen Ambiente von Gut Wotersen präsentiert, in räumlicher Nähe zu anderen Ausstellungen von Künstlern*innen dieses besonderen Ortes.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Die ganze Welt … am Wegesrand

    9. Juli 2022  11:00 - 17:00
    Möllner Ruderclub e.V., Am Bahndamm 4, Mölln, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung KunstWerk Mölln und Umgebung e. V

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Lassen Sie sich von den Installationen, von den Künstlern vor Ort verzaubern. Künstlerinnen und Künstler des Vereins KunstWerk Mölln und Umgebung e. V. gestalten Bilder und Installationen aus Upcycling-Material zum diesjährigen Thema „Die ganze Welt … am Wegesrand“. Fahrradfelgen werden eine große Rolle spielen, aber auch Malerei mit Acryl und anderen Werkstoffen sowie weiteren Techniken. Auf jeden Fall geht’s rund. An beiden Tagen sorgt die bekannte Künstlerin Editha Maniscalco mit Melodien der Welt für die musikalische Untermalung. Ein weiterer musikalischer Leckerbissen sind die Millstreet 5 aus Mölln. Es erwartet Sie eine Veranstaltung mit verschiedenen Kunstrichtungen und Aktionen.

     

    Mit: Angelika Loewenthal, Sabine Stahlkopf, Jürgen Knischewski, Caris Treske, Markus Vesper, Detlef Rother und Wilfried Ohldag

     

    Informationen: http://www.kunstwerkmoelln.jimdo.com

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • Eine Frage des Augenblicks

    9. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Ilka Dankert, Am Moorweg 12, Güster

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ilka Dankert

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In ihrer „Kunstgarage“ präsentiert Ilka Dankert Webwerke in Astgabeln und kleine Skulpturen aus Treibhölzern und aus anderen Fundstücken von Strand und Wegesrand. Im Nachempfinden vorgeschichtlicher Zwirn- und Webtechniken ist sie der Bedeutung von Verknüpfen – Verbinden – Vernetzen auf der Spur …

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Köcherfliegen

    9. Juli 2022  11:00 - 17:00
    Gunda und Fred Jorczyk, Schmiedestr. 12, Mannhagen

    KulturSommer am Kanal 2022. Skulpturen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    An und in der Steinau in Mannhagen werden die kleinsten Bewohner dieses Wiesenbachs mit eigens ihnen gewidmeten Skulpturen und Musikkompositionen gewürdigt. In diesem Jahr sind es die Köcherfliegen (Trichoptera). Auch Erdbeweger (Talpa europaea) und Stichlinge (Gasterosteus) aus dem letzten Jahr sind wieder dabei.

     

    Skulpturen: Gunda Förster-Jorczyk, Mannhagen

    Installation: Fred Jorczyk

    Kompositionen: Uwe Rasmussen, Mölln

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • Mensch, Natur und Technik – Zusammenspiel oder Gegensatz

    9. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Elke Dittmer, Schulstr. 6, Breitenfelde

    KulturSommer am Kanal 2022. Bilder von Hinrich Jansen-Dittmer

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Elke Dittmer stellt die Bilder ihres Mannes, Hinrich Jansen-Dittmer, aus. Er hat viele Aquarelle und Acrylbilder hinterlassen, die seine Gedanken, Empfindungen und seine Mitwelt darstellen, wie er sie als Sozialwissenschaftler und Schulsozialarbeiter wahrgenommen hat. Die Bilder sind in Krisen, im Urlaub und auch während seiner Krebstherapien entstanden. Herzlich lädt Elke Dittmer ein, die zur Galerie umfunktionierte große Diele ihres alten Bauernhauses zu besuchen.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Weg des Innehaltens

    9. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung von Antje Ladiges-Specht und Meinhard Füllner

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Im Zen beginnt das Sehen mit dem ganzen Körper und Geist bei einem stillen Punkt, dadurch entsteht Ruhe. Die Bilder von Antje Ladiges-Specht spiegeln diese Ruhe wider: schlicht und unaufdringlich. Diese Ruhe lenkt die Betrachtenden auf das Wesentliche, dadurch entsteht Achtsamkeit. Zen ist Einfachheit und nicht Vollkommenheit. Auch die Unikatkleidung fügt sich in diese Schlichtheit ein.

    Meinhard Füllners Skulpturen aus Stahl, Holz und Ton sind schon Blickpunkt in vielen Gärten, Eingangshallen oder Wohnräumen. Bei Werkstoffen und Bearbeitungstechniken kennt er keine Grenzen. Die Kunstwerke aus dem Tierreich formt er ebenso natürlich wie abstrakt. Für den Außenbereich sind seine zeitgenössischen Plastiken, vorzugsweise aus Edel- oder Cortenstahl, schon mal drei Meter hoch. Wie hier in Klein Zecher bei Antje Ladiges-Specht ist immer auch Gehörntes oder Geflügeltes dabei.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • „So wie immer!“

    9. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Atelier Kruse, Lübecker Str. 56, Krummesse

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Stefan Kruse

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Was kann erfüllender sein, als seine Mitmenschen zum Schmunzeln zu bringen? Der feine Federstrich und die gewohnt melancholische Gelassenheit seiner Arbeiten sind ein besonderes Erlebnis. Willkommen in der realitätsbefreiten Zone!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Bismarck und sein Förster

    9. Juli 2022  14:00 - 15:00
    Parkplatz am Garten der Schmetterlinge, Friedrichsruh

    KulturSommer am Kanal 2022. Ein theatraler Spaziergang, auf dem wir Bismarck und seinem Förster im
    Sachsenwald begegnen.

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Wir begegnen Bismarck und seinem Förster bei einem theatralen Spaziergang im Sachsenwald. Ein fiktiver Waldspaziergang, an historischen Ereignissen entlang erzählt.

    Es „brodelt“ in Berlin. Bismarck bereitet seine „Sozialistenrede“ vor. In dieser Zeit geht er mit seinem Förster durch seinen Sachsenwald. Bei Gesprächen über die richtige Waldpflege und die große Politik kommen wir dem bedeutenden Politiker auch in seinen persönlichen Momenten näher. Streitlustig, aber auch vertraut wandeln die beiden Herren durch den Sachsenwald. Es entsteht ein Bild von Politik und Privatheit, das vom historischen Kern auch in die heutige Zeit hineinstrahlt.

    Eine Produktion des KulturSommers am Kanal mit Unterstützung der Otto-von-Bismarck-Stiftung.

     

    Mit Wolfgang Häntsch als Bismarck und Mario Gremlich als Förster.

    Regie und Buch: Frank Düwel / Dramaturg: Manfred Scharfenstein / Fachberatung: Prof. Dr. Ulrich Lappenküpper.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    15 - 18 Euro

    22 Euro / 18 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail:info@kultursommer-am-kanal.de / Tel.: 04542 870 00

  • Bismarck und sein Förster

    9. Juli 2022  16:00 - 17:00
    Parkplatz am Garten der Schmetterlinge, Friedrichsruh

    KulturSommer am Kanal 2022. Ein theatraler Spaziergang, auf dem wir Bismarck und seinem Förster im
    Sachsenwald begegnen.

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Wir begegnen Bismarck und seinem Förster bei einem theatralen Spaziergang im Sachsenwald. Ein fiktiver Waldspaziergang, an historischen Ereignissen entlang erzählt.

    Es „brodelt“ in Berlin. Bismarck bereitet seine „Sozialistenrede“ vor. In dieser Zeit geht er mit seinem Förster durch seinen Sachsenwald. Bei Gesprächen über die richtige Waldpflege und die große Politik kommen wir dem bedeutenden Politiker auch in seinen persönlichen Momenten näher. Streitlustig, aber auch vertraut wandeln die beiden Herren durch den Sachsenwald. Es entsteht ein Bild von Politik und Privatheit, das vom historischen Kern auch in die heutige Zeit hineinstrahlt.

    Eine Produktion des KulturSommers am Kanal mit Unterstützung der Otto-von-Bismarck-Stiftung.

     

    Mit Wolfgang Häntsch als Bismarck und Mario Gremlich als Förster.

    Regie und Buch: Frank Düwel / Dramaturg: Manfred Scharfenstein / Fachberatung: Prof. Dr. Ulrich Lappenküpper.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    15 - 18 Euro

    22 Euro / 18 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail:info@kultursommer-am-kanal.de / Tel.: 04542 870 00

  • Die musikalische Oase – Popmusik im Freien mit Picknick

    9. Juli 2022  18:00 - 19:00
    Wiese neben der Kirche, Siebeneichen

    KulturSommer am Kanal 2022. Klang im ewigen Garten

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Wird ein Open-Air-Konzert mit dem Picknickkorb gekreuzt, dann entsteht: ein Picknick-Konzert. Im Detail bedeutet das, wunderbare Livesongs im Grünen zu hören, dargeboten von einem Trio um die Geschwister Anja und Christoph Liedtke. Decken, Snacks und Getränke können von zu Hause mitgebracht werden. Jede*r ist herzlich dazu eingeladen, die Decke zu entfalten und den Picknickkorb zu öffnen …

     

    Mit Christoph Liedtke (E-Piano) und Anja Liedtke (Gesang).

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • Alice im Wunderland - Hermannshoftheater

    9. Juli 2022  19:00 - 20:00
    Heubodent­heater Ritzerau, Forstgehöft 1, Ritzerau, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Eine absurd-fantastische Geschichte mit Drehorgel, Zirkusattraktionen, Puppen und Menschen. Nach Lewis Carroll

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Alice wünscht sich eine Reise mit der Eisenbahn einmal um die halbe Welt. Alle Artisten des Wunderzirkus sollen einsteigen in den langen Zug mit einer schnaufenden und singenden Lokomotive. Der kleine Zirkus am Rande seiner Existenz ringt um eine Zukunft. Die Artisten streiten. Alice versucht Sinn in diese zusammengewürfelte Gesellschaft zu bringen. Und obgleich die Gestalten des Wunderlands widersprüchlich und eigensinnig sind, gelingt es ihr doch, sie zu der Reise ins Ungewisse zu verlocken.

    Die verrückte Teegesellschaft des Hutmachers lädt euch ein, in seiner wundersamen Runde Platz zu nehmen. Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene.

     

    Dauer: 60 Minuten. Regie: Karl Huck, Spiel: Antje König, Johann Karl König

     

    Bitte besuchen Sie wegen möglicher kurzfristiger Änderungen unsere Website: http://www.heubodentheater.de

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Karten zu 18 / 12 / 8 Euro unter:mail@heubodentheater.de / an der Abendkasse

    Tel.: 04543 7026

  • Thomas Ottos "Magic at the Bügelbrett"

    9. Juli 2022  19:00 - 20:00
    Schiphorst, Stein­horsterweg 2, Schiphorst, Deutschland

    Irrsinnige Tricksereien & unfassbar Wunderliches

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Machen Sie doch mal bügelfrei und erleben Sie, wie der Zauberkünstler Thomas Otto unter Volldampf ein gewöhnliches Bügelbrett in seine magische Showbühne verwandelt. Lassen Sie sich plätten vom Ganznahdran und von seiner stimmungs- vollen Magie, mit der der erfolgreiche Verblüf- fungskünstler Sie ganz nebenbei in ein spieleri- sches Miteinander verstrickt. Nie mehr als 30 Gäste begegnen sich vor seinem Bügelbrett, um für 60 Minuten das Alltägliche zu vergessen und unglaub- liche Zauberkunst zu erleben. Sollten Sie also beim nächsten Bügeln schmunzeln müssen, dann hat dieser Abend Wunder bewirkt.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 15 Euro / 12 Euro ermäßigt

    Reservierung erbeten, da Zuschauerzahl aufgrund des Showformats begrenzt.

    VVK und Info: avantgarde.schiphorst@gmail.com oder Tel.: 04536 8715

    Einlass 18.15 Uhr

     

10. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    10. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Ausstellung bei Susanne Münster

    10. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Susanne Münster, Windfelden 25, Sierksrade

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Susanne Münster lädt herzlich zu dieser kleinen Ausstellung ein. Verschiedene Künstler*innen sind zu Gast und freuen sich, ihre Arbeiten zeigen zu können. Zu sehen sind Fotografien, Malerei, Metallarbeiten, Steinobjekte und Holzarbeiten.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Gunnas Welt

    10. Juli 2022  10:00 - 19:00
    Gut Wotersen, Neben dem Atelierhaus 12, Roseburg

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung Gundula Krage

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die Wesen in „Gunnas Welt“ sind Skulpturen, geschaffen aus Draht, Tuch, Gips und Acrylfarben. Auf den ersten Blick mögen sie dunkel und morbide wirken, doch bei genauem Hinsehen erkennt man beim Betrachten Energie, Leben und Bewegung. Geschichten entstehen – ist es ein Kampf dunkler Gestalten oder ein Tanz der Lebensfreude?

    „Gunnas Welt“ wird im malerischen Ambiente von Gut Wotersen präsentiert, in räumlicher Nähe zu anderen Ausstellungen von Künstlern*innen dieses besonderen Ortes.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Die ganze Welt … am Wegesrand

    10. Juli 2022  11:00 - 17:00
    Möllner Ruderclub e.V., Am Bahndamm 4, Mölln, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung KunstWerk Mölln und Umgebung e. V

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Lassen Sie sich von den Installationen, von den Künstlern vor Ort verzaubern. Künstlerinnen und Künstler des Vereins KunstWerk Mölln und Umgebung e. V. gestalten Bilder und Installationen aus Upcycling-Material zum diesjährigen Thema „Die ganze Welt … am Wegesrand“. Fahrradfelgen werden eine große Rolle spielen, aber auch Malerei mit Acryl und anderen Werkstoffen sowie weiteren Techniken. Auf jeden Fall geht’s rund. An beiden Tagen sorgt die bekannte Künstlerin Editha Maniscalco mit Melodien der Welt für die musikalische Untermalung. Ein weiterer musikalischer Leckerbissen sind die Millstreet 5 aus Mölln. Es erwartet Sie eine Veranstaltung mit verschiedenen Kunstrichtungen und Aktionen.

     

    Mit: Angelika Loewenthal, Sabine Stahlkopf, Jürgen Knischewski, Caris Treske, Markus Vesper, Detlef Rother und Wilfried Ohldag

     

    Informationen: http://www.kunstwerkmoelln.jimdo.com

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • Eine Frage des Augenblicks

    10. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Ilka Dankert, Am Moorweg 12, Güster

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ilka Dankert

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In ihrer „Kunstgarage“ präsentiert Ilka Dankert Webwerke in Astgabeln und kleine Skulpturen aus Treibhölzern und aus anderen Fundstücken von Strand und Wegesrand. Im Nachempfinden vorgeschichtlicher Zwirn- und Webtechniken ist sie der Bedeutung von Verknüpfen – Verbinden – Vernetzen auf der Spur …

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Kultursonntage in Basthorst – Kunst & Musik am Wegesrand zwischen Kirche und Gut

    10. Juli 2022  11:00 - 12:00
    Basthorst, Basthorst

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Herzlich willkommen zum KulturSommer am Kanal in der Kirchengemeinde Basthorst. An allen fünf Sonntagen erwarten Sie Kunstausstellungen, Freiluftgottesdienste und Musikveranstaltungen in unserer schönen Feldsteinkirche St. Marien, dem Pastoratsgarten und auf dem angrenzenden Gut Basthorst.

    Am 18.6. ab 19 Uhr Beat-Night und TanzBar zur Vernissage – tanzbare Musik vom Plattenteller, Snacks und Drinks in und um die St. Marienkirche. Passend zur Ausstellung ‚Graffiti und Vinyl‘ eröffnen wir den Kultursommer in Basthorst mit urbanen Beats auf Vinyl von Elektro-Swing bis Glitch Hop.

     

    Kunstausstellungen: das Künstlerkollektiv um Finn, Edwin und Bennett aus Mühlenrade mit „Graffiti und Vinyl“ in der St.-Marien-Kirche, Sören Engel, Bildhauer aus Möhnsen, und „Lausche dem Wind“ – Klanginstallation von Maja Schulze aus Basthorst.

     

    Livekonzerte im Rosengarten des Guts zwischen 16 und 18 Uhr mit verschiedenen tollen Musiker*innen der Region aus der Reihe „Musik ist systemrelevant“.

     

    CultureFood: KulturSommer-Essen, Snacks und Eis to go oder im Restaurant am Pferdestall

     

    KulturSonntage am Vormittag ab 11 Uhr:

    19.6.: Sommerfest im Pastoratsgarten mit Livemusik

    26.6.: Tauffest im Pastoratsgarten und Konzert zum Miteinstimmen mit Markus und Karolin Schell

    03.7.: Duo Violine und Klavier mit Johanna Braun und Markus Schell

    10.7.: Gottesdeenst op Platt mit Pastor Cord Denker

    17.7.: Finissage – ein Musik- und Kunstgottesdienst mit der Monatslied-Band aus Kuddewörde

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Köcherfliegen

    10. Juli 2022  11:00 - 17:00
    Gunda und Fred Jorczyk, Schmiedestr. 12, Mannhagen

    KulturSommer am Kanal 2022. Skulpturen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    An und in der Steinau in Mannhagen werden die kleinsten Bewohner dieses Wiesenbachs mit eigens ihnen gewidmeten Skulpturen und Musikkompositionen gewürdigt. In diesem Jahr sind es die Köcherfliegen (Trichoptera). Auch Erdbeweger (Talpa europaea) und Stichlinge (Gasterosteus) aus dem letzten Jahr sind wieder dabei.

     

    Skulpturen: Gunda Förster-Jorczyk, Mannhagen

    Installation: Fred Jorczyk

    Kompositionen: Uwe Rasmussen, Mölln

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • Mensch, Natur und Technik – Zusammenspiel oder Gegensatz

    10. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Elke Dittmer, Schulstr. 6, Breitenfelde

    KulturSommer am Kanal 2022. Bilder von Hinrich Jansen-Dittmer

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Elke Dittmer stellt die Bilder ihres Mannes, Hinrich Jansen-Dittmer, aus. Er hat viele Aquarelle und Acrylbilder hinterlassen, die seine Gedanken, Empfindungen und seine Mitwelt darstellen, wie er sie als Sozialwissenschaftler und Schulsozialarbeiter wahrgenommen hat. Die Bilder sind in Krisen, im Urlaub und auch während seiner Krebstherapien entstanden. Herzlich lädt Elke Dittmer ein, die zur Galerie umfunktionierte große Diele ihres alten Bauernhauses zu besuchen.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Skulpturengarten Marianne Schäfer

    10. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Skulpturengarten Marianne Schäfer, Koppelkaten 5, Koberg, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Nach einer Idee formen die Hände aus dem Material Ton eine Skulptur, Glasur und Feuer verleihen ihr die Einzigartigkeit. Entdecken Sie in einem Rundgang durch Atelier, Garten und Park die verschiedenen Skulpturen. Jede ein Unikat. Die Künstlerin freut sich auf Ihren Besuch und interessante Gespräche zur Sommerzeit!

    Vernissage: 2. Juli, 12.00 Uhr.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Weg des Innehaltens

    10. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung von Antje Ladiges-Specht und Meinhard Füllner

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Im Zen beginnt das Sehen mit dem ganzen Körper und Geist bei einem stillen Punkt, dadurch entsteht Ruhe. Die Bilder von Antje Ladiges-Specht spiegeln diese Ruhe wider: schlicht und unaufdringlich. Diese Ruhe lenkt die Betrachtenden auf das Wesentliche, dadurch entsteht Achtsamkeit. Zen ist Einfachheit und nicht Vollkommenheit. Auch die Unikatkleidung fügt sich in diese Schlichtheit ein.

    Meinhard Füllners Skulpturen aus Stahl, Holz und Ton sind schon Blickpunkt in vielen Gärten, Eingangshallen oder Wohnräumen. Bei Werkstoffen und Bearbeitungstechniken kennt er keine Grenzen. Die Kunstwerke aus dem Tierreich formt er ebenso natürlich wie abstrakt. Für den Außenbereich sind seine zeitgenössischen Plastiken, vorzugsweise aus Edel- oder Cortenstahl, schon mal drei Meter hoch. Wie hier in Klein Zecher bei Antje Ladiges-Specht ist immer auch Gehörntes oder Geflügeltes dabei.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • „So wie immer!“

    10. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Atelier Kruse, Lübecker Str. 56, Krummesse

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Stefan Kruse

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Was kann erfüllender sein, als seine Mitmenschen zum Schmunzeln zu bringen? Der feine Federstrich und die gewohnt melancholische Gelassenheit seiner Arbeiten sind ein besonderes Erlebnis. Willkommen in der realitätsbefreiten Zone!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Offenes Atelier Ilona Kelling – Ein Garten wird zur Galerie

    10. Juli 2022  13:00 - 17:00
    Ilona Kelling, Drosselweg 29, Berkenthin, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Mit Eva-Maria Noack

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Ilona Kelling (Malerei) und Eva-Maria Noack (Textildesign) präsentieren ihre Arbeiten im weitläufigen Garten und Atelier in Berkenthin. Zur kleinen Gaumenfreude trägt wieder das Pop-up- Café Rose & Mary bei.

    Ilona Kelling zeigt großformatige figurative, gegenständliche Malerei. Ihre Bilder lassen viel Raum für Interpretation; Fantasie und Realität finden mühelos zueinander. Es sind persönliche Inhaltsträger, die den Dialog mit den Betrachtenden suchen.

    Eva-Maria Noack kreiert aus alten gestickten Gobelins Sitzkissen, Motive sind Stillleben, Landschaften u. ä. In dieser Ausstellung ist ihr Thema Holland – passend dazu gibt es neben Schachteln und fantasievollen Objekten auch Textilien und Käse.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Bismarck und sein Förster

    10. Juli 2022  14:00 - 15:00
    Parkplatz am Garten der Schmetterlinge, Friedrichsruh

    KulturSommer am Kanal 2022. Ein theatraler Spaziergang, auf dem wir Bismarck und seinem Förster im
    Sachsenwald begegnen.

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Wir begegnen Bismarck und seinem Förster bei einem theatralen Spaziergang im Sachsenwald. Ein fiktiver Waldspaziergang, an historischen Ereignissen entlang erzählt.

    Es „brodelt“ in Berlin. Bismarck bereitet seine „Sozialistenrede“ vor. In dieser Zeit geht er mit seinem Förster durch seinen Sachsenwald. Bei Gesprächen über die richtige Waldpflege und die große Politik kommen wir dem bedeutenden Politiker auch in seinen persönlichen Momenten näher. Streitlustig, aber auch vertraut wandeln die beiden Herren durch den Sachsenwald. Es entsteht ein Bild von Politik und Privatheit, das vom historischen Kern auch in die heutige Zeit hineinstrahlt.

    Eine Produktion des KulturSommers am Kanal mit Unterstützung der Otto-von-Bismarck-Stiftung.

     

    Mit Wolfgang Häntsch als Bismarck und Mario Gremlich als Förster.

    Regie und Buch: Frank Düwel / Dramaturg: Manfred Scharfenstein / Fachberatung: Prof. Dr. Ulrich Lappenküpper.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    15 - 18 Euro

    22 Euro / 18 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail:info@kultursommer-am-kanal.de / Tel.: 04542 870 00

  • Die drei Schweinchen und der Wolf

    10. Juli 2022  15:00 - 16:00
    Heubodentheater, Forstgehöft 2, Ritzerau, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Hermannshoftheater

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Max Meyer ist auf dem Weg zum Jahrmarkt. In seinem alten Wagen schlummern viele Geheimnisse. Er nimmt sich die Zeit, sich ein bisschen schick zu machen und dabei dem Publikum seine Lieblingsgeschichte zu erzählen. Schweine sind sauber, zart, lustig und klug. Max spielt mit großer Freude die Geschichte der reizvollen Rummelschweine und des struppigen Wolfs, der die Schweinehäuschen am liebsten einfach wegpusten möchte. Mit wilden Sprüngen jagt er um die Bühne. Im Schweinsgalopp flüchten die Schweinchen Heidi und Karl zu ihrem Bruder Eduard. Sie entkommen dem Wolf um Ringelschwanzlänge. Wie gut, dass Eduard gleich ein paar Zimmer mehr in seinem soliden Steinhaus eingerichtet hat. Ja, Schweine sind wunderbare Wesen.

     

    Mit dem Hermannshoftheater.

    Regie: Karl Huck, Spiel: Johann Karl König.

    Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene.

    Dauer: 50 Minuten.

     

    Bitte besuchen Sie wegen möglicher kurzfristiger Änderungen unsere Website: http://www.heubodentheater.de

     

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 6 Euro

    VVK: mail@heubodentheater.de und an der Abendkasse / Tel.: 04543 7026

  • Bismarck und sein Förster

    10. Juli 2022  16:00 - 17:00
    Parkplatz am Garten der Schmetterlinge, Friedrichsruh

    KulturSommer am Kanal 2022. Ein theatraler Spaziergang, auf dem wir Bismarck und seinem Förster im
    Sachsenwald begegnen.

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Wir begegnen Bismarck und seinem Förster bei einem theatralen Spaziergang im Sachsenwald. Ein fiktiver Waldspaziergang, an historischen Ereignissen entlang erzählt.

    Es „brodelt“ in Berlin. Bismarck bereitet seine „Sozialistenrede“ vor. In dieser Zeit geht er mit seinem Förster durch seinen Sachsenwald. Bei Gesprächen über die richtige Waldpflege und die große Politik kommen wir dem bedeutenden Politiker auch in seinen persönlichen Momenten näher. Streitlustig, aber auch vertraut wandeln die beiden Herren durch den Sachsenwald. Es entsteht ein Bild von Politik und Privatheit, das vom historischen Kern auch in die heutige Zeit hineinstrahlt.

    Eine Produktion des KulturSommers am Kanal mit Unterstützung der Otto-von-Bismarck-Stiftung.

     

    Mit Wolfgang Häntsch als Bismarck und Mario Gremlich als Förster.

    Regie und Buch: Frank Düwel / Dramaturg: Manfred Scharfenstein / Fachberatung: Prof. Dr. Ulrich Lappenküpper.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    15 - 18 Euro

    22 Euro / 18 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail:info@kultursommer-am-kanal.de / Tel.: 04542 870 00

  • Konzert unter den Sternen

    10. Juli 2022  17:00 - 18:00
    Elisabethkirche, Kirchweg 5, Brunstorf

    KulturSommer am Kanal 2022. Klang im ewigen Garten

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Das Programm spannt einen Bogen durch die Zeiten von Alter Musik bis zum Jazz und verbindet die unterschiedlichsten musikalischen Einflüsse der Künstler durch Raum und Zeit zu einem abwechslungsreichen Programm. Es erklingen ungewöhnliche Bearbeitungen alter Choräle, eigene Kompositionen beeinflusst durch die Zusammenarbeit mit Musikern anderer Kulturen, orchestrale Klanglandschaften auf der Orgel, Tangos und mitreißende Improvisationen. Das Konzert kann unter dem bemalten Sternengewölbe der Elisabethkirche auch im Liegen genossen werden, bitte dicke Unterlage und Decke mitbringen.

     

    Dauer: ca. 60 Minuten.

    Mit Volker Jaekel (Kirchenorgel und Portativ) und Gert Anklam (Saxophon und Sheng).

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • Thomas Ottos "Magic at the Bügelbrett"

    10. Juli 2022  19:00 - 20:00
    Schiphorst, Stein­horsterweg 2, Schiphorst, Deutschland

    Irrsinnige Tricksereien & unfassbar Wunderliches

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Machen Sie doch mal bügelfrei und erleben Sie, wie der Zauberkünstler Thomas Otto unter Volldampf ein gewöhnliches Bügelbrett in seine magische Showbühne verwandelt. Lassen Sie sich plätten vom Ganznahdran und von seiner stimmungs- vollen Magie, mit der der erfolgreiche Verblüf- fungskünstler Sie ganz nebenbei in ein spieleri- sches Miteinander verstrickt. Nie mehr als 30 Gäste begegnen sich vor seinem Bügelbrett, um für 60 Minuten das Alltägliche zu vergessen und unglaub- liche Zauberkunst zu erleben. Sollten Sie also beim nächsten Bügeln schmunzeln müssen, dann hat dieser Abend Wunder bewirkt.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 15 Euro / 12 Euro ermäßigt

    Reservierung erbeten, da Zuschauerzahl aufgrund des Showformats begrenzt.

    VVK und Info: avantgarde.schiphorst@gmail.com oder Tel.: 04536 8715

    Einlass 18.15 Uhr

     

11. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    11. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
12. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    12. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
13. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    13. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • „Und die Tiere sagten: Duks!"

    13. Juli 2022  15:00 - 16:00
    Treffpunkt: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Mölln, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Märchenwanderung im Freien

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Anna Malten erzählt während einer Wanderung im Wald an verschiedenen Stationen das eher unbekannte wunderschöne Märchen „Das Waldhaus“ von den Brüdern Grimm. Geeignet für wanderfreudige Kinder ab 5 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erwünscht.

     

    Märchenwanderung im Freien, findet bei (fast) jedem Wetter statt, außer Sturm und Gewitter.

    Feste Schuhe, wetterfeste Kleidung, eventuell Sitzgelegenheit mitbringen.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    6 Euro
14. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    14. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
15. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    15. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Eine Frage des Augenblicks

    15. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Ilka Dankert, Am Moorweg 12, Güster

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ilka Dankert

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In ihrer „Kunstgarage“ präsentiert Ilka Dankert Webwerke in Astgabeln und kleine Skulpturen aus Treibhölzern und aus anderen Fundstücken von Strand und Wegesrand. Im Nachempfinden vorgeschichtlicher Zwirn- und Webtechniken ist sie der Bedeutung von Verknüpfen – Verbinden – Vernetzen auf der Spur …

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Brasilien, sechs Jahre nach der Bergbaukatastrophe am Rio Doce: Wie hat sich das Leben dort verändert?

    15. Juli 2022  19:00 - 20:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Diavortrag von Thomas Byczkowski

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Geht es um den Klimawandel, hängt viel ab vom größten Land Südamerikas. Dabei könnte die Lage in Brasilien kaum dramatischer sein: Brände, Fluten und politisches Chaos bestimmen die Schlagzeilen. Aber die aktuellen Ereignisse zeigen längst kein klares Bild von den Zuständen im Land. Wie etwa geht man dort um mit Industriekatastrophen und Umweltverschmutzung – und warum sollte das uns hier in Europa interessieren? Das zeigt Thomas Byczkowski anhand der Bergbaukatastrophe, die als „Fukushima von Brasilien“ in die Geschichte eingegangen ist. Kommen Sie mit ins Herz Brasiliens, um von Menschen, Mut und Mitgefühl zu erfahren.

     

    Über den Redner: Thomas Byczkowski, Fotograf und Journalist, will mit seinen Reportagen herausfinden, wie Menschen damit umgehen, wenn sie mit Flucht und Vertreibung konfrontiert werden.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Um eine Spende für den Referenten wird gebeten.

     

    Kultur und Natur

    Tel.: 04545 789595

    Antje Ladiges-Specht

16. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    16. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Ausstellung bei Susanne Münster

    16. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Susanne Münster, Windfelden 25, Sierksrade

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Susanne Münster lädt herzlich zu dieser kleinen Ausstellung ein. Verschiedene Künstler*innen sind zu Gast und freuen sich, ihre Arbeiten zeigen zu können. Zu sehen sind Fotografien, Malerei, Metallarbeiten, Steinobjekte und Holzarbeiten.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Eine Frage des Augenblicks

    16. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Ilka Dankert, Am Moorweg 12, Güster

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ilka Dankert

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In ihrer „Kunstgarage“ präsentiert Ilka Dankert Webwerke in Astgabeln und kleine Skulpturen aus Treibhölzern und aus anderen Fundstücken von Strand und Wegesrand. Im Nachempfinden vorgeschichtlicher Zwirn- und Webtechniken ist sie der Bedeutung von Verknüpfen – Verbinden – Vernetzen auf der Spur …

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Ausstellungsgemeinschaft Lauenburgischer Künstler

    16. Juli 2022  12:00 - 19:00
    Laborgebäude, Geesthacht

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die ALK (Ausstellungsgemeinschaft Lauenburgi- scher Künstler) lädt Sie herzlich ein in ihr Laboratorium in Edmundsthal.

     

    Hilke Enders: Malereien und Zeichnungen entstehen mit Acryl, Öl, Tusche, Stiften und experimentellen Drucktechniken sowie in Mischtechnik. Thema sind überwiegend Menschen.

     

    Ursula Langhof: Malerei, Zeichnungen und Collagen in Verbindung mit Verpackungsmaterialien und eigenen Fotoarbeiten.

     

    Renate Lefeldt: Sie begann die Fotografie mit Reiseerinnerungen. Jetzt sucht sie zunehmend den besonderen Blickwinkel und außergewöhnliche Motive.

     

    Holm Lilie: „Es gibt eine Wahrheit oberhalb der Realität.“ In den Bleiverglasungen scheint die Welt anders auf, als es sonst so landläufig geschieht.

     

    Freia Steinmann: Mischtechniken mit Acryl und Tempera, mit Pastellkreiden, Wachsmalstiften und Materialien wie Sand, Nägeln, Blei und Fundstücken aus Holz. Immer mehr konzentrieren sich ihre Arbeiten auf das Thema Mensch.

     

    Gundel Wilhelm: Malerei, Zeichnungen und Drucke. Ihre prägenden Eindrücke verdankt sie der Nordseeküste: einsame Deiche, Wind, Wasser, Tiden und Licht.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Weg des Innehaltens

    16. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung von Antje Ladiges-Specht und Meinhard Füllner

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Im Zen beginnt das Sehen mit dem ganzen Körper und Geist bei einem stillen Punkt, dadurch entsteht Ruhe. Die Bilder von Antje Ladiges-Specht spiegeln diese Ruhe wider: schlicht und unaufdringlich. Diese Ruhe lenkt die Betrachtenden auf das Wesentliche, dadurch entsteht Achtsamkeit. Zen ist Einfachheit und nicht Vollkommenheit. Auch die Unikatkleidung fügt sich in diese Schlichtheit ein.

    Meinhard Füllners Skulpturen aus Stahl, Holz und Ton sind schon Blickpunkt in vielen Gärten, Eingangshallen oder Wohnräumen. Bei Werkstoffen und Bearbeitungstechniken kennt er keine Grenzen. Die Kunstwerke aus dem Tierreich formt er ebenso natürlich wie abstrakt. Für den Außenbereich sind seine zeitgenössischen Plastiken, vorzugsweise aus Edel- oder Cortenstahl, schon mal drei Meter hoch. Wie hier in Klein Zecher bei Antje Ladiges-Specht ist immer auch Gehörntes oder Geflügeltes dabei.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • „So wie immer!“

    16. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Atelier Kruse, Lübecker Str. 56, Krummesse

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Stefan Kruse

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Was kann erfüllender sein, als seine Mitmenschen zum Schmunzeln zu bringen? Der feine Federstrich und die gewohnt melancholische Gelassenheit seiner Arbeiten sind ein besonderes Erlebnis. Willkommen in der realitätsbefreiten Zone!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Der Zauberberg – Eine Liegekur in 3 Kapiteln

    16. Juli 2022  15:00 - 16:00
    Theklahaus, Johannes-Ritter-Str. 100A, Geesthacht

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Wenn ein Tag wie alle ist, so sind alle wie einer; und bei vollkommener Einförmigkeit würde das längste Leben als ganz kurz erlebt werden und unversehens verflogen sein.“ (Thomas Mann: Der Zauberberg)

     

    Eigentlich wollte Hans Castorp nur auf einen dreiwöchigen Besuch ins Sanatorium nach Davos fahren, schließlich wird es ein siebenjähriger Aufenthalt. Das Gefühl für Zeit mehr und mehr verlierend, verheddert sich Hans in einem hochphilosophischen Gedankenknäuel. Es ist die Zeit vor 1914: Die Katastrophe ist unaufhaltbar und Hans driftet in die Handlungsunfähigkeit ab. In „Der Zauberberg – Eine Liegekur in 3 Kapiteln“ führt Hans das Publikum auf einem szenischen Rundgang um das Sanatorium in Geesthacht. Die Zuschauer*innen begegnen weiteren Figuren aus Thomas Manns Roman und werden in Liegekuren dazu eingeladen, sich selbst in den vermeintlichen Stillstand zu begeben: Ein Klangteppich aus klassischer und elektronischer Musik unterstützt das Entgleiten in die vollkommene Zeitlosigkeit.

     

    Mit Alexander Wolff, Bertram Bollow, Eser Duran, Jonathan Steinbiß, Jürgen Hoppe, Miloš Milovanović, René Hirschmann, Sophia Spitzenberg und Wolfgang Riehm.

     

    Regie: Karina Häßlein / Ausstattung und Kostüm: Steve Oelmann / Dramaturgie: Janka Kenk / Musik: Lukas Kurz / Piano: Nasti Sokolova / Assistenz Regie: Viola Mignon Bierich / Produktionsleitung: Elli Neubert / Assistenz Produktionsleitung: Serafine Garbe.

     

    Pro Tag mehrere Durchläufe:

    16. Juli: 15, 15:30, 16, 17:30, 18, 18:30 Uhr

    17. Juli: 14, 14:30, 15, 16:30, 17, 17:30 Uhr

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 28 Euro / 22 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

     

    Es gibt mehrere Durchläufe. Startzeiten s.o.

     

  • Danza Andaluza

    16. Juli 2022  20:00 - 23:00
    Heubodent­heater Ritzerau, Forstgehöft 1, Ritzerau, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Roger Tristao Adao spielt Flamenco

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Roger Tristao Adao ist mit seiner Gitarre wieder zu Gast im Heubodentheater. In seinem Konzert stellt er feurige Tänze des 19. Jahrhunderts den verträumten Pavanen und Fantasien des goldenen Zeitalters gegenüber, das in Spanien auf die Entdeckung (und Ausbeutung) des amerikanischen Kontinents folgte. Die ursprünglich improvisierten Tänze fanden durch Bearbeitungen von verschiedenen Komponisten Eingang in die klassische Musik, verloren dabei aber nichts von der rhythmischen Kraft und dem ursprünglichen Zauber des Flamenco. Wir hören Musik von Gaspar Sanz, Luys Milán, Isaac Albéniz, Enrique Granados und Francisco Tárrega.

     

    Bitte besuchen Sie wegen möglicher kurzfris- tiger Änderungen unsere Website: http://www.heubodentheater.de

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 18 Euro / 12 Euro unter mail@heubodentheater.de und an der Abendkasse

    Tel.: 04543 7026

17. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    17. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Ausstellung bei Susanne Münster

    17. Juli 2022  10:00 - 17:00
    Susanne Münster, Windfelden 25, Sierksrade

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Susanne Münster lädt herzlich zu dieser kleinen Ausstellung ein. Verschiedene Künstler*innen sind zu Gast und freuen sich, ihre Arbeiten zeigen zu können. Zu sehen sind Fotografien, Malerei, Metallarbeiten, Steinobjekte und Holzarbeiten.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Auf den Spuren Alfred Nobels

    17. Juli 2022  11:00 - 13:00
    Geesthacht, Geesthacht

    KulturSommer am Kanal 2022. Historischer Spaziergang

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Historischer Spaziergang in das Gebiet der früheren Dynamitfabrik Krümmel, die 1865 von Alfred Nobel zunächst als Nitroglyzerinfabrik gegründet wurde. Sie führte das Dorf Geesthacht und seine Umgebung in die Industrialisierung, nachdem Nobel hier das Dynamit erfunden hatte. Der große Erfolg des Dynamits, zunächst Sprengstoff für den Berg- und Bahnbau, wurde Fundament des Vermögens des Nobelpreisstifters. Geesthacht blieb die Entwicklung zum Sprengstofflieferanten bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Alte Fotos und Pläne zeichnen einen interessanten Vergleich mit der heutigen Situation.

     

    Es gelten die dann aktuellen Coronaregeln.

     

    Treffpunkt: Parkplatz Restaurant Achilleon / Ecke Nobelplatz Geesthacht, Stadtteil Krümmel

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung nur online möglich: industriemuseumgeesthacht@gmx.de

    Der Förderkreis Industriemuseum Geesthacht e. V. bittet um ein Spende.

  • Ausstellungsgemeinschaft Lauenburgischer Künstler

    17. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Laborgebäude, Geesthacht

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Die ALK (Ausstellungsgemeinschaft Lauenburgi- scher Künstler) lädt Sie herzlich ein in ihr Laboratorium in Edmundsthal.

     

    Hilke Enders: Malereien und Zeichnungen entstehen mit Acryl, Öl, Tusche, Stiften und experimentellen Drucktechniken sowie in Mischtechnik. Thema sind überwiegend Menschen.

     

    Ursula Langhof: Malerei, Zeichnungen und Collagen in Verbindung mit Verpackungsmaterialien und eigenen Fotoarbeiten.

     

    Renate Lefeldt: Sie begann die Fotografie mit Reiseerinnerungen. Jetzt sucht sie zunehmend den besonderen Blickwinkel und außergewöhnliche Motive.

     

    Holm Lilie: „Es gibt eine Wahrheit oberhalb der Realität.“ In den Bleiverglasungen scheint die Welt anders auf, als es sonst so landläufig geschieht.

     

    Freia Steinmann: Mischtechniken mit Acryl und Tempera, mit Pastellkreiden, Wachsmalstiften und Materialien wie Sand, Nägeln, Blei und Fundstücken aus Holz. Immer mehr konzentrieren sich ihre Arbeiten auf das Thema Mensch.

     

    Gundel Wilhelm: Malerei, Zeichnungen und Drucke. Ihre prägenden Eindrücke verdankt sie der Nordseeküste: einsame Deiche, Wind, Wasser, Tiden und Licht.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Eine Frage des Augenblicks

    17. Juli 2022  11:00 - 18:00
    Ilka Dankert, Am Moorweg 12, Güster

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Ilka Dankert

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    In ihrer „Kunstgarage“ präsentiert Ilka Dankert Webwerke in Astgabeln und kleine Skulpturen aus Treibhölzern und aus anderen Fundstücken von Strand und Wegesrand. Im Nachempfinden vorgeschichtlicher Zwirn- und Webtechniken ist sie der Bedeutung von Verknüpfen – Verbinden – Vernetzen auf der Spur …

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Kultursonntage in Basthorst – Kunst & Musik am Wegesrand zwischen Kirche und Gut

    17. Juli 2022  11:00 - 12:00
    Basthorst, Basthorst

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Herzlich willkommen zum KulturSommer am Kanal in der Kirchengemeinde Basthorst. An allen fünf Sonntagen erwarten Sie Kunstausstellungen, Freiluftgottesdienste und Musikveranstaltungen in unserer schönen Feldsteinkirche St. Marien, dem Pastoratsgarten und auf dem angrenzenden Gut Basthorst.

    Am 18.6. ab 19 Uhr Beat-Night und TanzBar zur Vernissage – tanzbare Musik vom Plattenteller, Snacks und Drinks in und um die St. Marienkirche. Passend zur Ausstellung ‚Graffiti und Vinyl‘ eröffnen wir den Kultursommer in Basthorst mit urbanen Beats auf Vinyl von Elektro-Swing bis Glitch Hop.

     

    Kunstausstellungen: das Künstlerkollektiv um Finn, Edwin und Bennett aus Mühlenrade mit „Graffiti und Vinyl“ in der St.-Marien-Kirche, Sören Engel, Bildhauer aus Möhnsen, und „Lausche dem Wind“ – Klanginstallation von Maja Schulze aus Basthorst.

     

    Livekonzerte im Rosengarten des Guts zwischen 16 und 18 Uhr mit verschiedenen tollen Musiker*innen der Region aus der Reihe „Musik ist systemrelevant“.

     

    CultureFood: KulturSommer-Essen, Snacks und Eis to go oder im Restaurant am Pferdestall

     

    KulturSonntage am Vormittag ab 11 Uhr:

    19.6.: Sommerfest im Pastoratsgarten mit Livemusik

    26.6.: Tauffest im Pastoratsgarten und Konzert zum Miteinstimmen mit Markus und Karolin Schell

    03.7.: Duo Violine und Klavier mit Johanna Braun und Markus Schell

    10.7.: Gottesdeenst op Platt mit Pastor Cord Denker

    17.7.: Finissage – ein Musik- und Kunstgottesdienst mit der Monatslied-Band aus Kuddewörde

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Weg des Innehaltens

    17. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Alte Schule, Am Müllerweg 1, Klein Zecher, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022. Ausstellung von Antje Ladiges-Specht und Meinhard Füllner

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Im Zen beginnt das Sehen mit dem ganzen Körper und Geist bei einem stillen Punkt, dadurch entsteht Ruhe. Die Bilder von Antje Ladiges-Specht spiegeln diese Ruhe wider: schlicht und unaufdringlich. Diese Ruhe lenkt die Betrachtenden auf das Wesentliche, dadurch entsteht Achtsamkeit. Zen ist Einfachheit und nicht Vollkommenheit. Auch die Unikatkleidung fügt sich in diese Schlichtheit ein.

    Meinhard Füllners Skulpturen aus Stahl, Holz und Ton sind schon Blickpunkt in vielen Gärten, Eingangshallen oder Wohnräumen. Bei Werkstoffen und Bearbeitungstechniken kennt er keine Grenzen. Die Kunstwerke aus dem Tierreich formt er ebenso natürlich wie abstrakt. Für den Außenbereich sind seine zeitgenössischen Plastiken, vorzugsweise aus Edel- oder Cortenstahl, schon mal drei Meter hoch. Wie hier in Klein Zecher bei Antje Ladiges-Specht ist immer auch Gehörntes oder Geflügeltes dabei.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • „So wie immer!“

    17. Juli 2022  12:00 - 18:00
    Atelier Kruse, Lübecker Str. 56, Krummesse

    KulturSommer am Kanal 2022. Offenes Atelier Stefan Kruse

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Was kann erfüllender sein, als seine Mitmenschen zum Schmunzeln zu bringen? Der feine Federstrich und die gewohnt melancholische Gelassenheit seiner Arbeiten sind ein besonderes Erlebnis. Willkommen in der realitätsbefreiten Zone!

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Der Zauberberg – Eine Liegekur in 3 Kapiteln

    17. Juli 2022  14:00 - 15:00
    Theklahaus, Johannes-Ritter-Str. 100A, Geesthacht

    KulturSommer am Kanal 2022

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Wenn ein Tag wie alle ist, so sind alle wie einer; und bei vollkommener Einförmigkeit würde das längste Leben als ganz kurz erlebt werden und unversehens verflogen sein.“ (Thomas Mann: Der Zauberberg)

     

    Eigentlich wollte Hans Castorp nur auf einen dreiwöchigen Besuch ins Sanatorium nach Davos fahren, schließlich wird es ein siebenjähriger Aufenthalt. Das Gefühl für Zeit mehr und mehr verlierend, verheddert sich Hans in einem hochphilosophischen Gedankenknäuel. Es ist die Zeit vor 1914: Die Katastrophe ist unaufhaltbar und Hans driftet in die Handlungsunfähigkeit ab. In „Der Zauberberg – Eine Liegekur in 3 Kapiteln“ führt Hans das Publikum auf einem szenischen Rundgang um das Sanatorium in Geesthacht. Die Zuschauer*innen begegnen weiteren Figuren aus Thomas Manns Roman und werden in Liegekuren dazu eingeladen, sich selbst in den vermeintlichen Stillstand zu begeben: Ein Klangteppich aus klassischer und elektronischer Musik unterstützt das Entgleiten in die vollkommene Zeitlosigkeit.

     

    Mit Alexander Wolff, Bertram Bollow, Eser Duran, Jonathan Steinbiß, Jürgen Hoppe, Miloš Milovanović, René Hirschmann, Sophia Spitzenberg und Wolfgang Riehm.

     

    Regie: Karina Häßlein / Ausstattung und Kostüm: Steve Oelmann / Dramaturgie: Janka Kenk / Musik: Lukas Kurz / Piano: Nasti Sokolova / Assistenz Regie: Viola Mignon Bierich / Produktionsleitung: Elli Neubert / Assistenz Produktionsleitung: Serafine Garbe.

     

    Pro Tag mehrere Durchläufe:

    16. Juli: 15, 15:30, 16, 17:30, 18, 18:30 Uhr

    17. Juli: 14, 14:30, 15, 16:30, 17, 17:30 Uhr

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt: 28 Euro / 22 Euro ermäßigt

    VVK: Stiftung Herzogtum Lauenburg

    E-Mail: info@kultursommer-am-kanal.de, Tel.: 04542 870 00

     

    Es gibt mehrere Durchläufe. Startzeiten s.o.

     

  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    17. Juli 2022  15:00 - 16:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    KulturSommer am Kanal 2022. Gemeinschaftsausstellung

    KulturSommer Kanal 2022

     

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

18. Juli 2022
  • „Turmbau zu B.“ Größenwahn! – Babylon ist überall

    18. Juli 2022  9:00 - 19:30
    Spargelhof Löding, Auf dem Ortskampe 1, Buchholz

    KulturSommer am Kanal 2022. Buchholzer Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    „Zuerst war da der Titel ,Turmbau zu B.‘.“ So die beteiligten Buchholzer Künstler*innen Elsbeth Buchfeld, Sabine Burmester, Christof Müller, Maren Ruf (B4art). Assoziationen zur Geschichte in der Bibel liegen nahe und sind ausdrücklich erwünscht. Die Merkmale des Turms zu Babylon: immer größer,

    höher, schneller, besser, schöner. Größenwahn! Dann kam die Verwirrung der Sprachen … Gottes Strafe oder kulturelle Vielfalt? Unsere Welt heute: immer größer, schneller, besser, höher, kunstvoller … Prunktürme, Machttürme in Shanghai, New York, Abu Dhabi, … gläsern, provozierend! Größenwahnsinn? Dann kam Corona … In diesem Werk überschreiten die Künstler*innen im Dialog ihre eigenen Grenzen durch das gemeinsame Schaffen eines Kunstwerkes. Sie wollen anregen zu Gesprächen und Diskussionen über Themen wie Größenwahn, Wirtschaftswachstum, Globalisierung, Demokratie, Menschenrechte, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Natur, Umwelt …. und KUNST!

    Hier kommt die Kunst! Die Künstler*innen setzen mit diesem Turm ein Zeichen.

    Herausragende Bedeutung und ein Alleinstellungsmerkmal hat der Turm schon durch seine Höhe von zwölf Meter. Er steht, im Umland weit sichtbar, auf einer Anhöhe am Ratzeburger See auf Lödings Bauernhof. Vielseitige Installationen aus unterschiedlichsten Materialien (Metall/Altmetall, Holz, Plastik, Stein, Styropor und recycelte Materialien) werden an einem Metallgerüst den „Turmbau zu B.“ gestalten. Farben und Bilder ergänzen das Ganze. Ein 30 Quadratmeter großer Ausstellungsraum im unteren Teil steht für Informationen, Dokumentationen (z. B. Videos, Plakate) und unterschiedliche thematische Ausstellungen zur Verfügung. Auf einer Wiese mit Veranstaltungszelt können während des Projekts in unmittelbarer Nähe Veranstaltungen rund um den Turm umgesetzt werden, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Autorenlesungen, Musik- und Filmveranstaltungen, Theater, Sonderausstellungen und Kinderprojekte.

     

    Eröffnungsveranstaltung am 21. Mai 2022, 19:30 Uhr

    – danach tgl. Öffnungszeiten 09:00 bis 19:30 Uhr.

     

    Während des gesamten KulturSommers präsentieren die Künstler*innen die Sonderausstellung „Überflüssigeliebgewonnenewohlstandsluxuskonsumgüter“ Demokratie – Diktatur – oder was?

    http://www.b4art.sh

    E-Mail: turmbauzub@b4art.sh

    #turmbau.zu.b

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

     

    Eintritt:
    Umsonst
  • Der Blaue Montag

    18. Juli 2022  20:00 - 21:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    KulturSommer am Kanal 2022 - Abschlussfest

    KulturSommer am Kanal 2022

     

    Am Blauen Montag treffen sich traditionell Gäste und die Kunst- und Kulturschaffenden am Seeufer am Stadthauptmannshof in Mölln. Wir lassen den gemeinsam erlebten 17. KulturSommer am Kanal Revue passieren. Musikerinnen und Musiker aus dem Festival lassen Momente ihrer Konzerte erklingen und „Beat ’n’ Dance – In the Garden“ spielt ein besonderes Abschieds-Set.

    Wir geben einen ersten Ausblick auf den 18. Kultur-Sommer 2023, ein Ausblick, der bei Gesprächen, bei Wein und Musik weitergesponnen wird.

     

    Der 17. KulturSommer am Kanal klingt aus mit einem gemeinsamen Lied, am Ende der Blauen Stunde.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei