Stadthauptmannshof

Der Stadthauptmannshof ist der Sitz der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Es handelt sich um ein Ensemble, das im Zentrum der Altstadt Möllns liegt und zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert entstanden ist. Mit dem Stadthauptmannshaus, dem Herrenhaus, den ehemaligen Lehrerhäusern, und dem „Weißen Haus“ umfasst es vier verschiedene Gebäude.

Im Stadthauptmannshaus, errichtet 1414, befinden sich auf mehrere Stockwerke verteilt die Büros der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung. Zudem gibt es in dem Gebäude mit dem Rittersaal und dem Festsaal zwei Veranstaltungsräume.

Das 1550 erbaute Herrenhaus fungiert als Tagungs-, Ausstellungs- und Veranstaltungsort. Im Erdgeschoss befinden sich Zentrum für Niederdeutsch in Holstein (ZfN), das Foyer und ein weiterer Raum, in dem sich Besucher regelmäßig Kunst aus der Region ansehen können. Bei Konzerten, Preisverleihungen und Talkrunden fungieren beide Räume als Orte der Begegnung inklusive Getränkeversorgung. Der Saal des Obergeschosses dient in erster Linie als Konzert- und Veranstaltungssaal. Zu erreichen ist er sowohl über eine Treppe als auch über einen Aufzug.

In den zweigeschossigen Lehrerhäusern, entstanden im 19. Jahrhundert, sind Wohnungen und die Kulturremise der Stiftung Herzogtum Lauenburg untergebracht.

In der Kulturremise befinden sich im Untergeschoss zwei Veranstaltungsräume, eine Küche und Toiletten. Im Obergeschoss ist der Umweltbeauftragte der Stiftung untergebracht.

Beim „Weißen Haus“ handelt es sich um ein Schulgebäude im klassizistischen Stil. Erbaut wurde es 1859/60. Heute hat dort die Herzogtum Lauenburg Marketing & Service GmbH (HLMS) ihren Sitz.

Die Veranstaltungsräume der Stiftung Herzogtum Lauenburg können Sie übrigens für private Feiern und Tagungen mieten. Mehr erfahren Sie hier…

Handzettel Stadthauptmannshof

 

Scroll to Top
X