Veranstaltungen & Tickets

7. August 2022
  • Till Eulenspiegel, die Prüfer und andere Gestalten

    7. August 2022  11:00 - 16:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Ausstellung mit Marina Prüfer (Berlin). Vernissage am 24.7. um 11.30 Uhr. Laufzeit bis 14.8.22. Öffnungszeiten täglich von 11 - 16 Uhr.

    Jeder trägt einen Till in sich, kann sich prüfen und geprüft werden – und mit dem Gestalten ist es ebenso. In den Zeichnungen, Malereien und Skulpturen der Berliner Künstlerin Marina Prüfer treffen wir Tills Freigeist, Humor und Schabernack immer wieder. Es sind Anregungen, Intuitionen, Wahrnehmungen, Sichtweisen und Einladungen: Machen Sie sich ein Bild.

    Die derzeitigen Krisenzeiten zeigen Marina Prüfer deutlich, wie wertvoll Till Eulenspiegels Humor als Metapher für unser gesellschaftliches Leben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Till ist für sie eine geeignete Figur, um ins Gespräch zu kommen und dem Kulturort Mölln als Tills Ruhestätte ein zusätzliches Gesicht zu geben: Die Friedlichkeit.

    Als Zeitzeugin, Bildende Künstlerin, Systemischer Coach und Sozialpädagogin wird die Künstlerin immer wieder mit den Bedürfnissen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konfrontiert und darf reagieren. Der Wandervogel Till Eulenspiegel – der Grenzgänger zwischen den Stühlen und Welten, mit seinem Spiegel und der klugen Eule – könnte uns ein Wegweiser sein.

     

    Die Eröffnung findet am Sonntag, 24. Juli um 11.30 Uhr statt. Der Leiter der Möllner Museen Michael Packheiser führt in die Arbeiten Marina Prüfers ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der kreisweit bekannte Lorenz Stellmacher mit dem Akkordeon.

     

    Veranstaltungen während der Ausstellung:

    Mit dem Zeichenstift unterwegs

    „Zeichnen ist sehen lernen.“ Workshop unter Anleitung der Künstlerin, die ihre Erfahrungen als Prozessbeobachterin und Zeitzeugin gern teilt.

     

    "Von der Kunst des Gehens und Ankommens"

    Ein Vortrag von Marina Prüfer in Wort, Bild und Ton mit anschließendem Rund- und Werkgespräch.

     

    Die Termine für den Workshop und den Vortrag werden recht spontan zustande kommen. Interessierte mögen sich bei der Stiftung melden (Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de).

     

    Lesung mit Detlef Romey

    Das aktuelle, umfangreiche Buch des Möllner Autors über Till Eulenspiegel („Es lebe der unsterbliche Schelm“) ist Anlass für diesen Abend. Romey liest neue Historien über Till. Dazu geben die Eulenspiegellaien das Stück „Eulenspiegel und der Fuhrmann“ zum Besten.

    Sa., 30. Juli um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Eintritt frei

     

    Die Ausstellung ist bis zum 14. August zu sehen.

    Öffnungszeiten: täglich, jeweils 11 bis 16 Uhr (Eintritt frei)

    Weitere Informationen über die Künstlerin: http://www.marinapruefer.com

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    7. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

8. August 2022
  • Till Eulenspiegel, die Prüfer und andere Gestalten

    8. August 2022  11:00 - 16:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Ausstellung mit Marina Prüfer (Berlin). Vernissage am 24.7. um 11.30 Uhr. Laufzeit bis 14.8.22. Öffnungszeiten täglich von 11 - 16 Uhr.

    Jeder trägt einen Till in sich, kann sich prüfen und geprüft werden – und mit dem Gestalten ist es ebenso. In den Zeichnungen, Malereien und Skulpturen der Berliner Künstlerin Marina Prüfer treffen wir Tills Freigeist, Humor und Schabernack immer wieder. Es sind Anregungen, Intuitionen, Wahrnehmungen, Sichtweisen und Einladungen: Machen Sie sich ein Bild.

    Die derzeitigen Krisenzeiten zeigen Marina Prüfer deutlich, wie wertvoll Till Eulenspiegels Humor als Metapher für unser gesellschaftliches Leben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Till ist für sie eine geeignete Figur, um ins Gespräch zu kommen und dem Kulturort Mölln als Tills Ruhestätte ein zusätzliches Gesicht zu geben: Die Friedlichkeit.

    Als Zeitzeugin, Bildende Künstlerin, Systemischer Coach und Sozialpädagogin wird die Künstlerin immer wieder mit den Bedürfnissen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konfrontiert und darf reagieren. Der Wandervogel Till Eulenspiegel – der Grenzgänger zwischen den Stühlen und Welten, mit seinem Spiegel und der klugen Eule – könnte uns ein Wegweiser sein.

     

    Die Eröffnung findet am Sonntag, 24. Juli um 11.30 Uhr statt. Der Leiter der Möllner Museen Michael Packheiser führt in die Arbeiten Marina Prüfers ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der kreisweit bekannte Lorenz Stellmacher mit dem Akkordeon.

     

    Veranstaltungen während der Ausstellung:

    Mit dem Zeichenstift unterwegs

    „Zeichnen ist sehen lernen.“ Workshop unter Anleitung der Künstlerin, die ihre Erfahrungen als Prozessbeobachterin und Zeitzeugin gern teilt.

     

    "Von der Kunst des Gehens und Ankommens"

    Ein Vortrag von Marina Prüfer in Wort, Bild und Ton mit anschließendem Rund- und Werkgespräch.

     

    Die Termine für den Workshop und den Vortrag werden recht spontan zustande kommen. Interessierte mögen sich bei der Stiftung melden (Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de).

     

    Lesung mit Detlef Romey

    Das aktuelle, umfangreiche Buch des Möllner Autors über Till Eulenspiegel („Es lebe der unsterbliche Schelm“) ist Anlass für diesen Abend. Romey liest neue Historien über Till. Dazu geben die Eulenspiegellaien das Stück „Eulenspiegel und der Fuhrmann“ zum Besten.

    Sa., 30. Juli um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Eintritt frei

     

    Die Ausstellung ist bis zum 14. August zu sehen.

    Öffnungszeiten: täglich, jeweils 11 bis 16 Uhr (Eintritt frei)

    Weitere Informationen über die Künstlerin: http://www.marinapruefer.com

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    8. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

9. August 2022
  • Till Eulenspiegel, die Prüfer und andere Gestalten

    9. August 2022  11:00 - 16:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Ausstellung mit Marina Prüfer (Berlin). Vernissage am 24.7. um 11.30 Uhr. Laufzeit bis 14.8.22. Öffnungszeiten täglich von 11 - 16 Uhr.

    Jeder trägt einen Till in sich, kann sich prüfen und geprüft werden – und mit dem Gestalten ist es ebenso. In den Zeichnungen, Malereien und Skulpturen der Berliner Künstlerin Marina Prüfer treffen wir Tills Freigeist, Humor und Schabernack immer wieder. Es sind Anregungen, Intuitionen, Wahrnehmungen, Sichtweisen und Einladungen: Machen Sie sich ein Bild.

    Die derzeitigen Krisenzeiten zeigen Marina Prüfer deutlich, wie wertvoll Till Eulenspiegels Humor als Metapher für unser gesellschaftliches Leben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Till ist für sie eine geeignete Figur, um ins Gespräch zu kommen und dem Kulturort Mölln als Tills Ruhestätte ein zusätzliches Gesicht zu geben: Die Friedlichkeit.

    Als Zeitzeugin, Bildende Künstlerin, Systemischer Coach und Sozialpädagogin wird die Künstlerin immer wieder mit den Bedürfnissen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konfrontiert und darf reagieren. Der Wandervogel Till Eulenspiegel – der Grenzgänger zwischen den Stühlen und Welten, mit seinem Spiegel und der klugen Eule – könnte uns ein Wegweiser sein.

     

    Die Eröffnung findet am Sonntag, 24. Juli um 11.30 Uhr statt. Der Leiter der Möllner Museen Michael Packheiser führt in die Arbeiten Marina Prüfers ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der kreisweit bekannte Lorenz Stellmacher mit dem Akkordeon.

     

    Veranstaltungen während der Ausstellung:

    Mit dem Zeichenstift unterwegs

    „Zeichnen ist sehen lernen.“ Workshop unter Anleitung der Künstlerin, die ihre Erfahrungen als Prozessbeobachterin und Zeitzeugin gern teilt.

     

    "Von der Kunst des Gehens und Ankommens"

    Ein Vortrag von Marina Prüfer in Wort, Bild und Ton mit anschließendem Rund- und Werkgespräch.

     

    Die Termine für den Workshop und den Vortrag werden recht spontan zustande kommen. Interessierte mögen sich bei der Stiftung melden (Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de).

     

    Lesung mit Detlef Romey

    Das aktuelle, umfangreiche Buch des Möllner Autors über Till Eulenspiegel („Es lebe der unsterbliche Schelm“) ist Anlass für diesen Abend. Romey liest neue Historien über Till. Dazu geben die Eulenspiegellaien das Stück „Eulenspiegel und der Fuhrmann“ zum Besten.

    Sa., 30. Juli um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Eintritt frei

     

    Die Ausstellung ist bis zum 14. August zu sehen.

    Öffnungszeiten: täglich, jeweils 11 bis 16 Uhr (Eintritt frei)

    Weitere Informationen über die Künstlerin: http://www.marinapruefer.com

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    9. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

10. August 2022
  • Till Eulenspiegel, die Prüfer und andere Gestalten

    10. August 2022  11:00 - 16:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Ausstellung mit Marina Prüfer (Berlin). Vernissage am 24.7. um 11.30 Uhr. Laufzeit bis 14.8.22. Öffnungszeiten täglich von 11 - 16 Uhr.

    Jeder trägt einen Till in sich, kann sich prüfen und geprüft werden – und mit dem Gestalten ist es ebenso. In den Zeichnungen, Malereien und Skulpturen der Berliner Künstlerin Marina Prüfer treffen wir Tills Freigeist, Humor und Schabernack immer wieder. Es sind Anregungen, Intuitionen, Wahrnehmungen, Sichtweisen und Einladungen: Machen Sie sich ein Bild.

    Die derzeitigen Krisenzeiten zeigen Marina Prüfer deutlich, wie wertvoll Till Eulenspiegels Humor als Metapher für unser gesellschaftliches Leben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Till ist für sie eine geeignete Figur, um ins Gespräch zu kommen und dem Kulturort Mölln als Tills Ruhestätte ein zusätzliches Gesicht zu geben: Die Friedlichkeit.

    Als Zeitzeugin, Bildende Künstlerin, Systemischer Coach und Sozialpädagogin wird die Künstlerin immer wieder mit den Bedürfnissen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konfrontiert und darf reagieren. Der Wandervogel Till Eulenspiegel – der Grenzgänger zwischen den Stühlen und Welten, mit seinem Spiegel und der klugen Eule – könnte uns ein Wegweiser sein.

     

    Die Eröffnung findet am Sonntag, 24. Juli um 11.30 Uhr statt. Der Leiter der Möllner Museen Michael Packheiser führt in die Arbeiten Marina Prüfers ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der kreisweit bekannte Lorenz Stellmacher mit dem Akkordeon.

     

    Veranstaltungen während der Ausstellung:

    Mit dem Zeichenstift unterwegs

    „Zeichnen ist sehen lernen.“ Workshop unter Anleitung der Künstlerin, die ihre Erfahrungen als Prozessbeobachterin und Zeitzeugin gern teilt.

     

    "Von der Kunst des Gehens und Ankommens"

    Ein Vortrag von Marina Prüfer in Wort, Bild und Ton mit anschließendem Rund- und Werkgespräch.

     

    Die Termine für den Workshop und den Vortrag werden recht spontan zustande kommen. Interessierte mögen sich bei der Stiftung melden (Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de).

     

    Lesung mit Detlef Romey

    Das aktuelle, umfangreiche Buch des Möllner Autors über Till Eulenspiegel („Es lebe der unsterbliche Schelm“) ist Anlass für diesen Abend. Romey liest neue Historien über Till. Dazu geben die Eulenspiegellaien das Stück „Eulenspiegel und der Fuhrmann“ zum Besten.

    Sa., 30. Juli um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Eintritt frei

     

    Die Ausstellung ist bis zum 14. August zu sehen.

    Öffnungszeiten: täglich, jeweils 11 bis 16 Uhr (Eintritt frei)

    Weitere Informationen über die Künstlerin: http://www.marinapruefer.com

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    10. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

11. August 2022
  • Till Eulenspiegel, die Prüfer und andere Gestalten

    11. August 2022  11:00 - 16:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Ausstellung mit Marina Prüfer (Berlin). Vernissage am 24.7. um 11.30 Uhr. Laufzeit bis 14.8.22. Öffnungszeiten täglich von 11 - 16 Uhr.

    Jeder trägt einen Till in sich, kann sich prüfen und geprüft werden – und mit dem Gestalten ist es ebenso. In den Zeichnungen, Malereien und Skulpturen der Berliner Künstlerin Marina Prüfer treffen wir Tills Freigeist, Humor und Schabernack immer wieder. Es sind Anregungen, Intuitionen, Wahrnehmungen, Sichtweisen und Einladungen: Machen Sie sich ein Bild.

    Die derzeitigen Krisenzeiten zeigen Marina Prüfer deutlich, wie wertvoll Till Eulenspiegels Humor als Metapher für unser gesellschaftliches Leben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Till ist für sie eine geeignete Figur, um ins Gespräch zu kommen und dem Kulturort Mölln als Tills Ruhestätte ein zusätzliches Gesicht zu geben: Die Friedlichkeit.

    Als Zeitzeugin, Bildende Künstlerin, Systemischer Coach und Sozialpädagogin wird die Künstlerin immer wieder mit den Bedürfnissen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konfrontiert und darf reagieren. Der Wandervogel Till Eulenspiegel – der Grenzgänger zwischen den Stühlen und Welten, mit seinem Spiegel und der klugen Eule – könnte uns ein Wegweiser sein.

     

    Die Eröffnung findet am Sonntag, 24. Juli um 11.30 Uhr statt. Der Leiter der Möllner Museen Michael Packheiser führt in die Arbeiten Marina Prüfers ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der kreisweit bekannte Lorenz Stellmacher mit dem Akkordeon.

     

    Veranstaltungen während der Ausstellung:

    Mit dem Zeichenstift unterwegs

    „Zeichnen ist sehen lernen.“ Workshop unter Anleitung der Künstlerin, die ihre Erfahrungen als Prozessbeobachterin und Zeitzeugin gern teilt.

     

    "Von der Kunst des Gehens und Ankommens"

    Ein Vortrag von Marina Prüfer in Wort, Bild und Ton mit anschließendem Rund- und Werkgespräch.

     

    Die Termine für den Workshop und den Vortrag werden recht spontan zustande kommen. Interessierte mögen sich bei der Stiftung melden (Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de).

     

    Lesung mit Detlef Romey

    Das aktuelle, umfangreiche Buch des Möllner Autors über Till Eulenspiegel („Es lebe der unsterbliche Schelm“) ist Anlass für diesen Abend. Romey liest neue Historien über Till. Dazu geben die Eulenspiegellaien das Stück „Eulenspiegel und der Fuhrmann“ zum Besten.

    Sa., 30. Juli um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Eintritt frei

     

    Die Ausstellung ist bis zum 14. August zu sehen.

    Öffnungszeiten: täglich, jeweils 11 bis 16 Uhr (Eintritt frei)

    Weitere Informationen über die Künstlerin: http://www.marinapruefer.com

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    11. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

12. August 2022
  • Till Eulenspiegel, die Prüfer und andere Gestalten

    12. August 2022  11:00 - 16:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Ausstellung mit Marina Prüfer (Berlin). Vernissage am 24.7. um 11.30 Uhr. Laufzeit bis 14.8.22. Öffnungszeiten täglich von 11 - 16 Uhr.

    Jeder trägt einen Till in sich, kann sich prüfen und geprüft werden – und mit dem Gestalten ist es ebenso. In den Zeichnungen, Malereien und Skulpturen der Berliner Künstlerin Marina Prüfer treffen wir Tills Freigeist, Humor und Schabernack immer wieder. Es sind Anregungen, Intuitionen, Wahrnehmungen, Sichtweisen und Einladungen: Machen Sie sich ein Bild.

    Die derzeitigen Krisenzeiten zeigen Marina Prüfer deutlich, wie wertvoll Till Eulenspiegels Humor als Metapher für unser gesellschaftliches Leben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Till ist für sie eine geeignete Figur, um ins Gespräch zu kommen und dem Kulturort Mölln als Tills Ruhestätte ein zusätzliches Gesicht zu geben: Die Friedlichkeit.

    Als Zeitzeugin, Bildende Künstlerin, Systemischer Coach und Sozialpädagogin wird die Künstlerin immer wieder mit den Bedürfnissen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konfrontiert und darf reagieren. Der Wandervogel Till Eulenspiegel – der Grenzgänger zwischen den Stühlen und Welten, mit seinem Spiegel und der klugen Eule – könnte uns ein Wegweiser sein.

     

    Die Eröffnung findet am Sonntag, 24. Juli um 11.30 Uhr statt. Der Leiter der Möllner Museen Michael Packheiser führt in die Arbeiten Marina Prüfers ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der kreisweit bekannte Lorenz Stellmacher mit dem Akkordeon.

     

    Veranstaltungen während der Ausstellung:

    Mit dem Zeichenstift unterwegs

    „Zeichnen ist sehen lernen.“ Workshop unter Anleitung der Künstlerin, die ihre Erfahrungen als Prozessbeobachterin und Zeitzeugin gern teilt.

     

    "Von der Kunst des Gehens und Ankommens"

    Ein Vortrag von Marina Prüfer in Wort, Bild und Ton mit anschließendem Rund- und Werkgespräch.

     

    Die Termine für den Workshop und den Vortrag werden recht spontan zustande kommen. Interessierte mögen sich bei der Stiftung melden (Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de).

     

    Lesung mit Detlef Romey

    Das aktuelle, umfangreiche Buch des Möllner Autors über Till Eulenspiegel („Es lebe der unsterbliche Schelm“) ist Anlass für diesen Abend. Romey liest neue Historien über Till. Dazu geben die Eulenspiegellaien das Stück „Eulenspiegel und der Fuhrmann“ zum Besten.

    Sa., 30. Juli um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Eintritt frei

     

    Die Ausstellung ist bis zum 14. August zu sehen.

    Öffnungszeiten: täglich, jeweils 11 bis 16 Uhr (Eintritt frei)

    Weitere Informationen über die Künstlerin: http://www.marinapruefer.com

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    12. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    12. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

13. August 2022
  • Till Eulenspiegel, die Prüfer und andere Gestalten

    13. August 2022  11:00 - 16:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Ausstellung mit Marina Prüfer (Berlin). Vernissage am 24.7. um 11.30 Uhr. Laufzeit bis 14.8.22. Öffnungszeiten täglich von 11 - 16 Uhr.

    Jeder trägt einen Till in sich, kann sich prüfen und geprüft werden – und mit dem Gestalten ist es ebenso. In den Zeichnungen, Malereien und Skulpturen der Berliner Künstlerin Marina Prüfer treffen wir Tills Freigeist, Humor und Schabernack immer wieder. Es sind Anregungen, Intuitionen, Wahrnehmungen, Sichtweisen und Einladungen: Machen Sie sich ein Bild.

    Die derzeitigen Krisenzeiten zeigen Marina Prüfer deutlich, wie wertvoll Till Eulenspiegels Humor als Metapher für unser gesellschaftliches Leben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Till ist für sie eine geeignete Figur, um ins Gespräch zu kommen und dem Kulturort Mölln als Tills Ruhestätte ein zusätzliches Gesicht zu geben: Die Friedlichkeit.

    Als Zeitzeugin, Bildende Künstlerin, Systemischer Coach und Sozialpädagogin wird die Künstlerin immer wieder mit den Bedürfnissen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konfrontiert und darf reagieren. Der Wandervogel Till Eulenspiegel – der Grenzgänger zwischen den Stühlen und Welten, mit seinem Spiegel und der klugen Eule – könnte uns ein Wegweiser sein.

     

    Die Eröffnung findet am Sonntag, 24. Juli um 11.30 Uhr statt. Der Leiter der Möllner Museen Michael Packheiser führt in die Arbeiten Marina Prüfers ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der kreisweit bekannte Lorenz Stellmacher mit dem Akkordeon.

     

    Veranstaltungen während der Ausstellung:

    Mit dem Zeichenstift unterwegs

    „Zeichnen ist sehen lernen.“ Workshop unter Anleitung der Künstlerin, die ihre Erfahrungen als Prozessbeobachterin und Zeitzeugin gern teilt.

     

    "Von der Kunst des Gehens und Ankommens"

    Ein Vortrag von Marina Prüfer in Wort, Bild und Ton mit anschließendem Rund- und Werkgespräch.

     

    Die Termine für den Workshop und den Vortrag werden recht spontan zustande kommen. Interessierte mögen sich bei der Stiftung melden (Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de).

     

    Lesung mit Detlef Romey

    Das aktuelle, umfangreiche Buch des Möllner Autors über Till Eulenspiegel („Es lebe der unsterbliche Schelm“) ist Anlass für diesen Abend. Romey liest neue Historien über Till. Dazu geben die Eulenspiegellaien das Stück „Eulenspiegel und der Fuhrmann“ zum Besten.

    Sa., 30. Juli um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Eintritt frei

     

    Die Ausstellung ist bis zum 14. August zu sehen.

    Öffnungszeiten: täglich, jeweils 11 bis 16 Uhr (Eintritt frei)

    Weitere Informationen über die Künstlerin: http://www.marinapruefer.com

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    13. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    13. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

14. August 2022
  • Till Eulenspiegel, die Prüfer und andere Gestalten

    14. August 2022  11:00 - 16:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Ausstellung mit Marina Prüfer (Berlin). Vernissage am 24.7. um 11.30 Uhr. Laufzeit bis 14.8.22. Öffnungszeiten täglich von 11 - 16 Uhr.

    Jeder trägt einen Till in sich, kann sich prüfen und geprüft werden – und mit dem Gestalten ist es ebenso. In den Zeichnungen, Malereien und Skulpturen der Berliner Künstlerin Marina Prüfer treffen wir Tills Freigeist, Humor und Schabernack immer wieder. Es sind Anregungen, Intuitionen, Wahrnehmungen, Sichtweisen und Einladungen: Machen Sie sich ein Bild.

    Die derzeitigen Krisenzeiten zeigen Marina Prüfer deutlich, wie wertvoll Till Eulenspiegels Humor als Metapher für unser gesellschaftliches Leben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Till ist für sie eine geeignete Figur, um ins Gespräch zu kommen und dem Kulturort Mölln als Tills Ruhestätte ein zusätzliches Gesicht zu geben: Die Friedlichkeit.

    Als Zeitzeugin, Bildende Künstlerin, Systemischer Coach und Sozialpädagogin wird die Künstlerin immer wieder mit den Bedürfnissen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konfrontiert und darf reagieren. Der Wandervogel Till Eulenspiegel – der Grenzgänger zwischen den Stühlen und Welten, mit seinem Spiegel und der klugen Eule – könnte uns ein Wegweiser sein.

     

    Die Eröffnung findet am Sonntag, 24. Juli um 11.30 Uhr statt. Der Leiter der Möllner Museen Michael Packheiser führt in die Arbeiten Marina Prüfers ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der kreisweit bekannte Lorenz Stellmacher mit dem Akkordeon.

     

    Veranstaltungen während der Ausstellung:

    Mit dem Zeichenstift unterwegs

    „Zeichnen ist sehen lernen.“ Workshop unter Anleitung der Künstlerin, die ihre Erfahrungen als Prozessbeobachterin und Zeitzeugin gern teilt.

     

    "Von der Kunst des Gehens und Ankommens"

    Ein Vortrag von Marina Prüfer in Wort, Bild und Ton mit anschließendem Rund- und Werkgespräch.

     

    Die Termine für den Workshop und den Vortrag werden recht spontan zustande kommen. Interessierte mögen sich bei der Stiftung melden (Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de).

     

    Lesung mit Detlef Romey

    Das aktuelle, umfangreiche Buch des Möllner Autors über Till Eulenspiegel („Es lebe der unsterbliche Schelm“) ist Anlass für diesen Abend. Romey liest neue Historien über Till. Dazu geben die Eulenspiegellaien das Stück „Eulenspiegel und der Fuhrmann“ zum Besten.

    Sa., 30. Juli um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Eintritt frei

     

    Die Ausstellung ist bis zum 14. August zu sehen.

    Öffnungszeiten: täglich, jeweils 11 bis 16 Uhr (Eintritt frei)

    Weitere Informationen über die Künstlerin: http://www.marinapruefer.com

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:
    Umsonst
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    14. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    14. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

15. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    15. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

16. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    16. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

17. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    17. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

18. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    18. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Gespräch im Glaspalast

    18. August 2022  19:00 - 22:00
    Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, Deutschland

    Eine Möglichkeit für alle Kulturinteressierten, sich auszutauschen und zu vernetzen.

    Seit sechs Jahren finden die Glaspalastgespräche als Netz-werkinitiative statt. Der Raum im Herrenhaus des Stadthauptmannshofs wird wegen seiner großflächigen Glaswand liebevoll »Glaspalast« genannt. Dieser Name steht symbolisch für Transparenz, Vernetzung und Förderung eines gedanklichen Austausches aller Kulturinteressierten. Diesen Termin nutzt die neue Geschäftsführerin der Stiftung, Christa Mahl, um sich vorzustellen und mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. Auch die neue Redakteurin des Kulturportals, Maren Simoneit, wird anwesend sein.

     

    http://www.kulturportal-herzogtum.de  http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:

    Eintritt frei. Anmeldung ist erwünscht unter Tel. 04542 / 870 00 oder info@stiftung-herzogtum.de.

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    18. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

19. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    19. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    19. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

20. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    20. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Gedichte, Geschichten und Lieder - Reihe »Kultur auf Dorf-Tour«

    20. August 2022  15:00 - 16:00
    Feuerwehrgemeinschaftshaus, Am Brink 1, Mechow

    Peter Paulsen, Lauenburg

    Heiteres und Besinnliches – echt »Merkwürdiges« und Alltägliches aus eigener Feder präsentiert Peter Paulsen. Seine Vorliebe gilt Kindergeschichten und Alltagsbegebenheiten »zum Stirnrunzeln und Schmunzeln«. Peter Paulsen möchte mit seinen »achtersinnigen« Darbietungen Menschen zum Nachdenken, aber auch zum Lachen bringen. Seine plattdeutschen Lieder werden gern von Jung und Alt mitgesungen.

    Die Gemeinde Mechow veranstaltet diesen Nachmittag gemeinsam mit der Stiftung im Rahmen der Reihe »Kultur auf Dorf-Tour«, die die Stiftung als ein Kulturknotenpunkt des Landes ins Leben gerufen hat.

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:

    Eintritt wird (Spenden erbeten)

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    20. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

21. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    21. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    21. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

22. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    22. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

23. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    23. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

24. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    24. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    24. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

25. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    25. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    25. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

26. August 2022
  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    26. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    26. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

27. August 2022
  • Alex Erskine - Reihe "Kultur auf Dorf-Tour"

    27. August 2022 - 26. August 2022  
    Dorfgemeinschaftshaus (Brinkhus), Rondeshagen

    Singer/Songwriter

    Hinter diesem Namen steckt ein vielseitiger Songwriter, der viele Folk-, Rock- und Popsongs und etliche Bluegrassstücke komponiert hat. Auch Countrymusic, Gospels und Blues gehören zu seinem Repertoire. Mit seiner warmen Stimme und seiner natürlichen, humorigen Art begeistert er als Sänger seit vielen Jahren seine Fans in Kultur-Cafés und Folkclubs. Dass er besonders schottisch-irischen Folk sehr authentisch rüberbringt, liegt schlicht daran, dass er als Schotte in seiner Muttersprache singt und in der keltischen Tradition groß geworden ist. Viele seiner Lieder sind auch innovativ in Verbindung mit modernen akustischen Elementen und zeitgerechten Texten.

    Die Gemeinde Rondeshagen veranstaltet diesen Abend gemeinsam mit der Stiftung im Rahmen der Reihe »Kultur auf Dorf-Tour«. An diesem Tag findet ein Dorffest statt.

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:

    Eintritt frei, Spenden erbeten

  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    27. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei

  • Märchen & Klang - Reihe »Kultur auf Dorf-Tour«

    27. August 2022  19:30 - 20:30
    Generationenpark, Mühlenrade

    Anna Malten, Mölln & Heidi Adelaidem Lenzner, Neuenkirchen

    In einem Dorfe lebte einst eine Märchenerzählerin, die hieß Anna Malten. Sie liebte die Märchen – alte und neue, bekannte und vergessene Geschichten. Eines Tages hörte sie etwas Wunderschönes. Der Klang kam von weit her. Es war Heidi Adelaidem Lenzner, die auf ihrer Himmelstrommel spielte und dazu mit ihrer schönen Stimme »Gänsehaut-Lieder« sang. Da gesellten sich die beiden zueinander und traten fortan gemeinsam auf. Wo sie auch hinkamen, da machten sie die Menschen glücklich. Sie schöpfen aus ihrem großen Repertoire an Geschichten und Liedern, je nach Anlass und Ort, nach Lust und Laune und je nachdem, was gerade in der Luft liegt.

    Die Gemeinde Mühlenrade veranstaltet diesen Abend gemeinsam mit der Stiftung im Rahmen der Reihe »Kultur auf Dorf-Tour«.

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

     

    Eintritt:

    Eintritt frei, Spende erbeten

  • Open-Air-Theater: "Die Bettleroper" vom Theater im Stall

    27. August 2022  20:30 - 21:30
    Klosterinnenhof des Doms, Domhof 17, Ratzeburg, Deutschland

    In der Open-Air-Inszenierung der Akteure des Theaters im Stall im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    London 1728: es gibt Reiche und Arme, Adlige, Bürger und Bettler. Einer der Bettler hat ein Stück geschrieben, es mit anderen Bettlern geprobt und nun kommt es zur Aufführung. Der Räuberhauptmann Macheath hat Lucy, der Tochter des Gefängniswärters Lockit, die Ehe versprochen. Heimlich heiratet er jedoch Polly. Das passt Pollys Eltern, dem Hehler Peachum und seiner Gattin, überhaupt nicht. Sie und Lockit wollen den Schwiegersohn gegen Kopfgeld hängen sehen.

    In der Open-Air-Inszenierung im Klosterinnenhof des Doms können alle, Publikum und Akteure, die wunderbare Geschichte der Bettleroper von John Gays von 1728 erleben. Sie diente Berthold Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper. Gerade an dieser besonderen Spielstätte, dem Klosterinnenhof der über 800 Jahre alten Backsteinkirche, werden sich die Zuschauer der emotionsgeladenen Geschichte nicht entziehen können.

    Vorverkauf:

    Ratzeburg: Buchhandlung am Markt
    Mölln: Buchhandlung Weber

    Direkte Vorbestellung (ohne VVK-Gebühr): www.theater-im-stall.de unter "Karten"

    ca. 300 nicht nummerierte Plätze

    Eintritt:
    18 Euro

    Ermäßigt für Schüler, Studenten, Behinderte: 15 Euro (gegen Ausweis)

    Im Vorverkauf: + 10 % Vorverkaufsgebühr

28. August 2022
  • Alex Erskine - Reihe "Kultur auf Dorf-Tour"

    27. August 2022 - 26. August 2022  
    Dorfgemeinschaftshaus (Brinkhus), Rondeshagen

    Singer/Songwriter

    Hinter diesem Namen steckt ein vielseitiger Songwriter, der viele Folk-, Rock- und Popsongs und etliche Bluegrassstücke komponiert hat. Auch Countrymusic, Gospels und Blues gehören zu seinem Repertoire. Mit seiner warmen Stimme und seiner natürlichen, humorigen Art begeistert er als Sänger seit vielen Jahren seine Fans in Kultur-Cafés und Folkclubs. Dass er besonders schottisch-irischen Folk sehr authentisch rüberbringt, liegt schlicht daran, dass er als Schotte in seiner Muttersprache singt und in der keltischen Tradition groß geworden ist. Viele seiner Lieder sind auch innovativ in Verbindung mit modernen akustischen Elementen und zeitgerechten Texten.

    Die Gemeinde Rondeshagen veranstaltet diesen Abend gemeinsam mit der Stiftung im Rahmen der Reihe »Kultur auf Dorf-Tour«. An diesem Tag findet ein Dorffest statt.

     

    http://www.stiftung-herzogtum.de

    Eintritt:

    Eintritt frei, Spenden erbeten

  • NEWCOMER– Teil 1 There is another me in the world

    28. August 2022  14:00 - 17:00
    Stadtgalerei Künstlerhaus Lauenburg, Elbstr. 52/54, Lauenburg/Elbe

    Gemeinschaftsausstellung
    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann

     

    Newcomer Teil 1

    There is another me in the world

    Melina Bigale, Juan Blanco, Hannes Fleckstein, Jakob Grebert, Maria Malmberg, Anne Steinhagen, Peter Strickmann
     

    Eröffnung Opening:
    Sonntag, 17. Juli 2022 – 15.00 Uhr
    in der Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

    Ausstellung Exhibition: 
    17. Juli - 28. August 2022

    Begrüßung Welcoming Speech:
    Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Künstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.

    Einführung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel

    Öffnungszeiten Opening hours:
    Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr
    Thursday – Sunday 2 - 5 pm.
    Eintritt gegen Spende

    Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

    Die Gruppenausstellung versammelt Werke mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen und Medien, doch die Positionen vereint ein tief verwurzeltes künstlerisches Arbeitsprinzip: das Untersuchen, Beobachten, Überprüfen oder Reflektieren der eigenen Umwelt und Innenwelt, um zu neuen Erkenntnissen, zu neuem Wissen zu gelangen, aber auch die Reflexion der Arbeitsweise selbst. Künstlerische Wahrnehmung und Produktion sind dabei eng miteinander verknüpft, wie auch Kunstwerk, Ort und Betrachter*innen in ihrem Wechselspiel. Eigene Erfahrungen und Handlungen beeinflussen die individuelle Rezeption, Interpretation und Reaktion. So eröffnet die Ausstellung viele verschiedene Beziehungen zwischen der Welt und dem Selbst bzw. ermöglicht es jedem, sich selbst in Beziehung zur Welt und den gezeigten Arbeiten zu setzen.

    NEWCOMER vereint Arbeiten aktueller und ehemaliger Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Künstler*innen der Gallery Cubeplus Kiel und internationale Stipendiat*innen des Künstlerhauses. Das Projekt wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein.

     

    http://www.kultursommer-am-kanal.de

    Eintritt:

    Eintritt frei