Jugend & Kultur

Einen großen Stellenwert hat für die Stiftung Herzogtum Lauenburg die Jugendkulturarbeit. Sichtbar wird dies an diversen Veranstaltungen, die sich im Laufe der letzten Jahre etabliert haben. Zu nennen sind da der Literaturwettbewerb „Wanted: Junge Autor*inn*en“, die im Rahmen des KulturSommers stattfindende Musikshow „Beat’n’Dance“ sowie die von der Kultur-Community organsierten Veranstaltungen, zu denen die Poetry-Slam-Abende und vor allem das Pegasus Open Air-Festival zählen.

Stichwort Kultur-Community: In ihr ist der Nachwuchs der Stiftung Herzogtum Lauenburg organisiert. Deren Mitglieder – Jugendliche und junge Erwachsene – sorgen mit tollen Vorschlägen und Initiativen immer wieder dafür, dass der Nachwuchs bei der Programmgestaltung eine echte Lobby hat. Das Pegasus Open-Air-Festival ist der Beleg schlechthin dafür. Seit mehreren Jahren organisiert die Gruppe das Musik-Event. Dafür wird sie von der Stiftung finanziell unterstützt. Mehr über das Pegasus Open-Air-Festival erfahren Interessierte unter https://www.pegasus-open-air.de/.

Ein weiterer Zusammenschluss zur Förderung der Jugendkultur ist das regionale Schul- und Jugend-Theaternetzwerk. Hier kommen Spielleiter und Lehrer zu regelmäßigen Rat- und Tatrunden zusammen, in den Fortbildungsmöglichkeiten ausgelotet, eigene Inszenierungen angeschoben und Theaterbesuche geplant werden. Das Resultat sind Theatertage mit mehr als 100 Schülerinnen und Schülern, die regelmäßig stattfinden. Kontakt über info@stiftung-herzogtum.de.

Für das Engagement des Nachwuchses vergibt die Stiftung seit 1985 den Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler. Der Gewinner beziehungsweise der Gewinnerin winken neben der Anerkennung Gutscheine und eine kleine finanzielle Unterstützung.

Scroll to Top
X