Kategorien
Freundeskreis Karlheinz Goedtke

Digitales Werkverzeichnis des Bildhauers Karlheinz Goedtke

Das Werkverzeichnis umfasst 674 Einträge und ca. 850 Fotos.

Mölln – Der Möllner Bildhauer und Plastiker Karlheinz Goedtke hat über Jahrzehnte vor allem in Schleswig-Holstein und anderen norddeutschen Bundesländern mit seinen Werken die Kunst im öffentlichen Raum an Rathäusern, Schulen, Marktplätzen usw. geprägt. Darüber hinaus hat er Kleinskulpturen geschaffen, die u. a. auch Motive seiner umfangreichen Reiseerlebnisse vor allem in Afrika und Südfrankreich darstellen und sich überwiegend im Privatbesitz befinden.

Der Freundeskreis Karlheinz Goedtke, der sich anlässlich einer Ausstellung zum 100. Geburtstag des verstorbenen Künstlers gegründet hat, hatte sich als eine wesentliche Aufgabe die Herausgabe eines möglichst umfassenden Werkverzeichnisses des Künstlers in digitaler Form vorgenommen.

Das letzte in Buchform erschienene Werkverzeichnis stammt aus dem Jahr 1995 und umfasst 468 Werke.

Der Vorstand des Freundeskreises hatte unter dem Vorsitz von Klaus Schlie aus Mölln das Ziel, durch intensive Recherchen möglichst alle Skulpturen im öffentlichen Raum und möglichst viele Kleinplastiken im Privatbesitz in das Werkverzeichnis aufzunehmen.

Besonders hilfreich war dabei die stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises Ingrid-Kristina Mantel, die Tochter Goedtkes, die über umfangreiches Material über die künstlerische Tätigkeit ihres Vaters verfügt.

Darüber hinaus hat der Leiter des Möllner Fotoarchivs, Hans W. Kuhlmann in monatelanger akribischer Recherchearbeit die Werke Goedtkes aufgespürt und zeitlich, örtlich und soweit möglich, hinsichtlich der Eigentumsverhältnisse eingeordnet.

Klaus Schlie: „Hans W. Kuhlmann hat mit dieser Arbeit einen sehr bedeutenden Beitrag zur Erfassung und fotografischen Darstellung dieses wichtigen Bildhauers und Plastikers geleistet. Das Ergebnis ist ein wertvoller kunsthistorischer Beitrag, um auf dieser Grundlage weitere wissenschaftliche Forschungen zu Goedtkes Werk zu initiieren.“

Das digitale Werkverzeichnis umfasst zurzeit 674 Einträge. Dazu sind ca. 850 Fotos bearbeitet und eingefügt worden. Der Freundeskreis erhofft sich durch die digitale Form des Werkverzeichnisses noch weitere Hinweise auf Werke Goedtkes zu erhalten, die bisher noch nicht erfasst worden sind. Es könnten sich Informationen über bisher unbekannte Werke, noch nicht erfasste Werke im Privatbesitz und / oder ergänzende Informationen ergeben.

Die Einträge zu den dargestellten Werken sind naturgemäß nicht vollständig und in Einzelfällen sicher auch nicht fehlerfrei.

„Unser ausdrücklicher Dank gilt der Prof. Dr. Werner Petersen Stiftung in Kiel, die dieses Projekt ganz wesentlich mitfinanziert hat“, so Klaus Schlie.

Die Stiftung unterstützt Projekte im Bereich Wissenschaft, Forschung, Technik und Kultur in Schleswig-Holstein. Der Freundeskreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Verzeichnis dauerhaft hinsichtlich der Vollständigkeit, der Daten und der Aktualisierung zu pflegen.

Außerdem ist geplant, auch das umfangreiche grafische Werk Goedtkes zu erfassen.

„Mit diesem digitalen Werkverzeichnis ist es uns gelungen, einen wichtigen Beitrag zur kulturhistorischen Aufarbeitung dieses bedeutenden Möllner Künstlers zu leisten“, so Klaus Schlie abschließend. Das Werkverzeichnis ist auf der Internetseite des Freundeskreises Karlheinz Goedtke einsehbar: www.khgoedtke.de