Umwelt

Umwelt

Die Stiftung hat sich dem Schutz und der Pflege von Natur und Umwelt verschrieben.
Auf Grund der besonderen klimatischen, geografischen und morphologischen Lage finden wir im Kreis eine Landschaft sowie Tier- und Pflanzenwelt vor, die in Umfang, Zahl und Ausprägung einmalig in Schleswig-Holstein ist.
Dies gilt es zu erhalten und – wo bereits Zerstörung fortgeschritten ist – wieder zu gewinnen. Die Stiftung kauft daher bisher landwirtschaftlich genutzte Flächen auf, um sie zu renaturieren. So entstehen (wieder) Feucht- und Trockengebiete, die der Tier- und Pflanzenwelt neuen Lebensraum bieten. Über den Ankauf der Flächen berät der Blunck-Beirat.
Für diese Arbeit ist der Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Naturschützer notwendig. Wichtige Unterstützung erfolgt auch durch die Gemeinden und durch die ständige Pflege durch den WWF.
Insgesamt ergeben die Flächen rund 220 Hektar.

Die Magerwiesen auf dem Lehmrader Sander gehören zu den Flächen (Foto: Thomas Neumann)

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum